Gästebuch

Liebe Freunde,

an dieser Stelle habt Ihr Platz Eure Kommentare, Meinungen, Briefe, Anmerkungen, Vorschläge, Buchrezensionen und vieles mehr zu hinterlassen. Ich würde mich freuen, wenn sich dieses Gästebuch schon bald mit vielen Nachrichten von Euch füllen würde.

Da ich mich vor Spameinträgen schützen muss, werden Eure Einträge beim ersten Mal von mir geprüft. Wenn Eure eMail-Adresse dann registriert ist, könnt Ihr in Zukunft auch ohne Zeitverzögerung in mein Gästebuch schreiben.

Ich freue mich auf Eure Kommentare, Anregungen, Komplimente und vieles mehr.

Eure Katja

217 Gedanken zu “Gästebuch

  1. Ilona Buß schreibt:

    Hallo liebe Katja,
    Ich habe mich sehr gefreut, dich am Sonntag bei der Warnemünder Woche wiederzusehen. ..
    Erst dachte ich, dass du wegen des schlechten Wetters nicht da sein würdest, aber das hatte dich nicht abgeschreckt 🖒🖒🖒
    Vielleicht erinnerst du dich, ich bat dich um einen Band deines neuen Romans “ Bis einer nicht mehr aufsteht „…..Du hattest die Bücher vor dem Regen geschützt in deinem Sockel verstaut….

    Ich liebe es, dir zuzusehen. Deine Ruhe und Freundlichkeit überträgt sich auf die Zuschauer (zumindest auf die meisten 😏 😊)…..

    Im Gespräch sagtest du, dass es wahrscheinlich einen 4. Band zu deiner ersten Romanreihe geben wird. Ich würde mich sehr freuen, die ersten drei hab ich längst verschlungen. …

    Ich wünsche dir alles Gute. …hoffentlich hast du dir in Warnemünde nichts weggeholt. …
    Liebe Grüße Ilona….

  2. Sabine schreibt:

    Liebe Katja, ich habe alle drei Bücher in kurzer Zeit gelesen – danke für den Einblick in diese 7 Jahre Auszeit. Unglaublich, wie ihr zwei Frauen es so viel Zeit in absoluter Nähe gemeistert habt, ihr habt sicher sehr viel über euch gelernt. Falls es noch einen 4. Teil geben sollte, dann freue ich mich sehr darauf!

    • Katja schreibt:

      Liebe Sabine,
      ich freue mich, dass Dir meine Bücher gefallen haben.
      Dass wir es tatsächlich sieben Jahre auf so engen Raum miteinander ausgehalten haben, grenzt tatsächlich an ein Wunder, wenn ich mir mein Leben heute wieder in einer normalen Wohnung anschaue. Damals war es einfach unser Alltag.
      Ein vierter Band wird vielleicht irgendwann noch folgen. Im Moment probiere ich mich an zwei anderen Romanen aus, die hoffentlich auch gut bei meinen Lesern ankommen werden.
      Danke für Deinen Eintrag.
      Liebe Grüße
      Katja

    • Natalie schreibt:

      Liebe Katja,

      angekommen in Santiago nach einem Teil der Pilgerreise waren mir bereits Teil 1&2 deiner Bücher gute Abendunterhaltung. Mein Mann und ich überlegene ebenfalls auszuwandern und ich fand deine Bücher sehr realitätsnah und inspirierend. Alleine die „Alltagsprobleme“ (z.B. Wo habt ihr Wasser für den Camper aufgefüllt, das Abwasser geleert oder Arztbesuche absolviert…) haben Fragen offen gelassen.
      Vielen Dank für die Bücher, den 3. Teil beginne ich noch heute.

      Liebe Grüße

      Natalie

      • Katja schreibt:

        Liebe Natalie,
        ich freue mich, dass Ihr es bis nach Santiago geschafft habt und meine Bücher im Gepäck Dich ein Stück weit mit begleitet haben. Da es ja nur ein Roman ist, habe ich solche „praktischen Tipps“ vielleicht nur mal am Rande anklingen lassen. Wenn Du wieder daheim bist und ein paar konkrete Fragen hast, dann schreibe mir doch einfach eine Mail an info@silbernasen.de. Ich antworte garantiert. Manchmal dauert es nur ein paar Tage.
        Liebe Grüße und eine gute Rückreise
        Katja

  3. Sabine T. schreibt:

    Liebe Katja,
    „Nur ein Jahr“, ein Buch voller Spannung, Mut und Gefühl. Es war für mich, als wäre ich dabei gewesen. Alle Emotionen waren spürbar, egal ob Freude oder Zweifel und allem was dazwischen liegt. Ich freue mich auf den zweiten Band.
    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Sabine

    • Katja schreibt:

      Liebe Sabine,
      Danke für diese tolle Bucheinschätzung!
      Ich hoffe, dass Dir der zweite Teil auch gefallen hat!
      Liebe Grüße zurück
      Katja

  4. Belveder schreibt:

    Hallo Katja, ich habe auch alle drei Bücher in mich hineingelesen. Ich bin immer neugierig, wie Menschen ihr Leben gestalten. Toll gemacht. Im 3. Buch hat mir die zuviele Redundanz des Trachtens nach Schriftstellerin zu sein /werden nicht so gefallen. Vielleicht ist dieses Buch auch zu zeitig geschrieben worden. Trotzdem ist es sehr spannend gewesen. Nun warte ich als Krimifan auf den Krimi. Ich bin schon sehr gespannt, wer ist der Mörder.
    Weiter so. Herzliche Grüße Ulrike M. aus Berlin Mahlsdorf.

    • Belveder schreibt:

      Hallo Ulrike,
      Danke für Deine Rückmeldung. Den Hinweis auf den dritten Teil habe ich bisher so von meinen Lesern nicht bekommen. Aber jeder ist ja bekanntlich anders. Und ich kann verstehen, wenn Dir dieses Thema dann vielleicht „zu viel“ wurde.
      Der Krimi ist in Arbeit. Obwohl ich schon weiß, wer der Mörder war, ist es doch nicht so einfach, alle Fäden zusammenzukriegen.

      Grüß nach Berlin
      Katja

  5. Michael schreibt:

    Hallo Frau Lukic,
    ich habe den ersten Roman durch Zufall im Internet gefunden und runter geladen.
    Das Buch habe ich dann in zwei Tagen verschlungen.
    Da ich unter chronischem Fernweh leide, war das die richtige Lektüre für mich.
    Meine Frau und ich, die sehr viel reisen haben schon immer lebende Statuen bewundert. Ganz besonders kennen wir diese aus Mallorca.
    Sicherlich werde ich diese zukünftig mit anderen Augen betrachten.
    So, nun werde ich mir den zweiten Band runterladen und mich für die nächsten Tage zum schmökern zurück ziehen.
    Viele liebe Grüße vom Niederrhein
    Michael

    • Katja schreibt:

      Hallo Michael,
      danke und viel Spaß mit dem zweiten und vielleichht auch dem dritten Teil der Reihe.
      Liebe Grüße an den Niederrhein

    • Sabine Verheyen schreibt:

      Guten Abend Katja,
      in den letzten Tagen habe ich in jeder freien Minute die 3 Aussteiger Bücher auf meinem Kindle gelesen. Das erste Buch bewirkte, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Katja und Mona denn nun weitergeht. Das zweite Buch fand ich nicht ganz so schön, es gin g ständig um Geld, Geld, Geld – der kleine Monti war für mich das Highlight der Geschichte. Gleich werde ich das dritte Buch zu Ende lesen (obwohl ich morgen Frühdienst habe – Graus!). Es ist – meiner Meinung nach – ausgereifter geschrieben als die beiden Vorgänger(Übung macht den Meister :-) ) und sehr persönlich. Es hat mich dazu verleitet, heute am Mainzer Bahnhof ins „Besitos“ zu gehen. Dort arbeitet seit 3 Monaten ein spanischer Koch und die Tapas waren köstlich. Dazu ein Tinto – perfekte Lesekulisse. Den geplanten Zug habe ich verpasst – aber das war es Wert! Ich werde auch das vierte Buch gerne kaufen und wüßte gerne, wie es Mona zwischenzeitlich ergangen ist. Herzlich Grüße, viel Erfolg und täglich ein wenig mehr inneren Frieden wünscht herzlich
      Sabine

      • Belveder schreibt:

        Hallo Sabine,
        ich freue immer wieder darüber, wenn mir Leute berichten, dass sie meine Bücher nicht mehr aus der Hand legen konnten. Mit dem zweiten Teil meiner Reihe hast Du recht. Aber irgendwie zeigt es eben auch, dass es selbst bei Leuten, die sich eigentlich nicht so sehr um Besitz scheren, eben auch ums Überleben und dem Geld nachjagen geht.
        Zu Mona: Ich werde immer wieder gefragt, wie es ihr geht. Da ich nicht zuviel verraten möchte, um einem abschließenden vierten Teil nicht vorzugreifen, möchte ich nur soviel verraten: Es geht Mona gut. Sie macht immer noch Straßentheater und pendelt zwischen Spanien und Deutschland hin und her.
        Ich sitze derzeit an einem neuen Projekt. Ich plane gerade einen Krimi. Mal sehen, wie der bei Euch ankommt.
        Liebe Grüße aus Hamburg
        Katja
        P.S. Wemm Du Dir noch mal einen Augenblick Zeit nehmen magst, dann schreibe doch bei Amazon eine kurze Buchbewertung. Das wäre klasse! :-)

        • Sabine Verheyen schreibt:

          Liebe Katja,
          für Dich schreibe ich dann sogar eine Bewertung auf Amazon….Helge Timmerberg war auch einer, für den ich das gerne mache. Seine Bücher würden Dich sicherlich total inspirieren – vermutlich hast du sie alle gelesen. Krimis lese ich nicht (mehr), sie bringen die Energie (frag‘ Mona 😉 ) in eine ungute Richtung. Ein Buch über Deine weiteren Werdegang erwarte ich mit Freude.
          Alles Liebe von
          Sabine

  6. Gabriele Otto schreibt:

    Hallo liebe Katja! Das neue Buch ist wunderbar! Hatte es gleich nach der Info über deinen newsletter bestellt und sofort gelesen. Es hat mich genauso begeistert wie die beiden anderen. Ein Buch, dass zum Nachdenken anregt und das Gefühlschaos, dass oft in einem selbst herrscht – so einfühlsam beschreibt! Ich bewundere deinen Mut – ausgestiegen zu sein – und dann den neuen Aus-Einstig noch einmal zu wagen. Weiterhin viel Erfolg mit deiner Statue und deinen kommenden Büchern, die hoffentlich noch folgen werden.
    Herzliche Grüße
    G.Otto

    • Peter Krönke schreibt:

      Hallo Katja,
      wir möchten uns für die netten Gespräche mit Ihnen während der Kieler Woche bedanken und hoffen Sie im nächsten Jahr wieder in Kiel zu sehen. Es ist für uns immer eine Augenweide Ihre Mimik zu beobachten – weiter so!
      Auf das neue Buch im Herbst sind wir gespannt.
      Nun wünschen wir Ihnen aber erstmal Gesundheit und einen erfolgreichen Sommer.
      Liebe Grüße
      Beate & Peter Krönke

    • Petra schreibt:

      Hallo liebe Apfelfrau, wir waren gestern in Stralsund bei den Wallensteintagen. Dort haben wir dich gesehen…..Ich bin einfach nur fasziniert von deinem Lächeln, eine sagenhafte Ausstrahlung, die alle Menschen um mich herum (mich inbegriffen) verzaubert hat! So etwas Schönes !! Streicheleinheiten für die Seele pur!! Herzliche Dank!!

      • Katja schreibt:

        Über so viele Komplimente freue ich mich natürlich. Gerne komme ich wieder nach Stralsund.
        Bis (vielleicht) zum nächsten Jahr!

    • ilona schreibt:

      Liebe Katja, wir waren im Juli in Stralsund und waren einfach begeistert von deiner Mimik, deinem lächeln, von der einzigartigen Atmosphäre. Wir hätten stundenlang zuschauen können. Mein Mann war völlig sprachlos, da er so etwas noch nie erlebt hat. Ich habe soeben dein erstes Buch gelesen und auch hier ein grosses Kompliment an dich. Wunderbar witzig, immer mit einem augenzwinkern, man mag es kaum aus der Hand legen. Ich freue mich schon auf die nächsten buecher. Alles Gute und nochmals vielen Dank für die schönen Momente.

    • Claudia Lehne schreibt:

      Hallo liebe Katja,

      ich habe Deine ersten zwei Bücher verschlungen, das dritte habe ich auch schon geladen, aber noch nicht angefangen. Ich habe Dich heute mittag in Warnemünde wieder gesehen und mich so doll gefreut! Ich bin so gespannt auf den dritten Teil. Ich wünsche Dir erfolgreiche und ertragreiche Tage zum Stromfest in Warnemünde. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, Dich direkt anzusprechen, hatte es mir aber nicht getraut, da Du Dich gerade aufstellt hattest. Vielleicht weisst Du wer ich bin. Viel Erfolg mit Deiner Statue und ich hoffe, dass ich Dich nochmal sehen werde.

      Liebe Grüsse
      Claudia Lehne

  7. Ilona schreibt:

    Hallo Katja,
    ich war mit meinem Enkel Leonard auf dem Schwedenfest und da habe ich dich das erste Mal gesehen. Ich bin fasziniert von deiner Kunst. Sie hatte mich in den Bann gezogen. Das Gesicht,das Augenzwinkern,die Bewegungen,einfach toll anzuschauen. Respekt vor dieser Arbeit.Ich habe dann voller Interesse auf deiner HP von deinen Büchern erfahren und natürlich die Leseprobe.Das war so toll geschrieben,ich musste diese Bücher haben.Zu meinem Glück habe ich dich heute wieder in Wismar gesehen und mir ein Herz gefasst und dich angesprochen. Du hast mir auch in jedes Buch eine Widmung geschrieben. Danke.Wenn ich meinem Enkel aus dem Kinderbuch von dir vorlesen werde,dann werde ich an dich denken.Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und viele Zuschauer die du mit deinemLächeln erfreust.
    Liebe Grüße aus Wismar

    • Waltraud Heckmann-Steiner schreibt:

      Hallo liebe Apfelfrau, habe sie letztes Jahr auf der Sail in Bremerhaven gesehen und war von ihrer Kunst begeistert. Inzwischen habe ich ihr Buch „nur ein Jahr“ gelesen und war auch davon fasziniert. Ich habe es von meinem Sohn geschenkt bekommen und er hat es direkt bei Ihnen bestellt. Ich habe es dann mit einer netten Widmung von ihnen erhalten. Ich bin heiß darauf, wie das Abenteuer weiterging und würde auch gerne den 2. Band lesen. Kann ich den auch direkt bei ihnen bestellen?
      Mit lieben Grüßen und hoffentlich bald einen schönen Sommer
      für Ihre Aktivitäten

      • Katja schreibt:

        Liebe Frau Heckmann-Steiner,
        Danke für Ihre herzlichen Worte. Es freut mich immer, wenn meine Bücher gefallen haben.
        Alle Romane von mir können Sie im Shop auf dieser Seite versandkostenfrei bestellen.
        Liebe Grüße
        Katja Lukic

  8. Mareen und Katrin schreibt:

    Hallo Katja,
    Wir haben dich letztes Wochenende das erste mal gesehen (beim Schwedenfest)
    Und du hast uns gleich fasziniert, dein liebes Lächeln und das zwinkern wirkt so echt!
    Und es hat uns Glück gebracht! Habe am selben Abend etwas gefunden was einem das Leben ein Stück leichter macht ☺
    Mach weiter so!!!
    Liebe Grüße aus dem schönen Mecklenburg Vorpommern

  9. madlen köbcke schreibt:

    Liebe Katja ich habe dich schon 3 mal gesehen und ich bin immer wieder fasziniert von dir. Deine Bücher ob für Kind oder Erwaschene sind toll. Dein Lächeln und Augenzwinkern ist so liebe voll das spürt man jedes mal, bin froh dich kennen gelernt zu haben bleib so wie du bist und ich habe riesen großen Respekt vor dir und wünsche dir weiterhin für die Zukunft viel Glück 😉 . danke das es dich gibt. Mach weiter so, herzlichst Madlen

  10. Katrin und klein kevin schreibt:

    HALLO KATJA

    Jetzt war es wieder soweit.. Ich hab dich durch Zufall wieder entdeckt…
    Was mich sehr gefreut hat.. Wieder hast du mich voll in deinen Ban gezogen…
    Letztes Jahr hab ich mir ja schon dein ersten Teil bei dir gekauft und dein zweiten
    Anschließend bestellt…und ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Super schön
    Und realistisch zu lesen. Man hat alles bildlich vor sich beim lesen.Ich freue mich schon
    Wie viele andere Fans von dir auf den dritten Teil..
    Und heute konnte ich dein super schönes Kinderbuch bei dir kaufen mit einer kleinen süßen Widmung
    Für meinen Sohn Kevin.. Als ich ihn die Widmung vorgelesen habe wollte er nochmal zu
    Dir und hat sein Mut zusammen genommen und dir gewunken. Wie auch im letzten Jahr habe ich bestimmt fünf mal tschüss gesagt
    Und bin dann doch immer wieder zurück gekommen um dir noch ein letztes Mal
    Zu zusehen…
    Als wir dann zu hause waren haben wir gleich das erste Kapitel gelesen aus deinem
    Wirklich super gelungenen Kinderbuch.. KEVIN ist überraschende Weise voll in deine Geschichte abgetaucht.. Am schönsten war als er sagte…. Du Mama, Siggi weint aber doch nur weil er die Frau so toll findet und nicht weil er traurig ist oder? Ich fragte woher
    Weißt du das, und er guckt mich an und sagt, weil du mir erklärt hast das du nächste Woche auf meiner Einschulung weinen wirst und das du möchtest das ich weiß das du dann
    Nicht traurig bist, sondern weil du dich freust und stolz auf mich bist. Und so ist es jetzt bei siggi auch.. Ich war echt gerührt… Nach dem Kapitel wollte er Silberfrau spielen, also fix ne Tischdecke um den Kopf, den Hocker aus der Küche und sein spieleug Obst geholt…
    Der Wäscheklammer Korb ausgedient und los ging die Show.. Ich hab dann ein paar
    Münzen in sein Korb geworfen und er fing an.. Am besten war sein zwinkern was er
    Sich bei dir angeguckt hat. ;-)wenn du möchtest schick ich dir gerne ein Bild davon. Müsste
    Nur wissen wohin? Zum einschlafen gab es dann noch das zweite Kapitel..
    So nun höre ich aber auf.. Damit auch noch andere Fans ins Gästebuch passen…:-)

    Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, dann kaufe ich mir dein dritten Teil bei dir

    Also machs gut und bis bald
    LG Katrin und klein Kevin

  11. Klaus Knackstedt schreibt:

    Hallo Katja,
    anlässlich der Kieler Woche 06.2008 habe ich Dich das 1. Mal in der Fußgängerzone in Kiel gesehen und erlebt. Zwei Monate später traf ich zufällig auf dem Rathausplatz in Hamburg das Apfelmädchen wieder. 7 Jahre danach sind mir die Darbietungen immer noch so präsent, als sei es erst gestern geschehen. Beim betrachten meiner Bilder kommt immer noch die leichte Gänsehaut. Das war schon fantastisch, Dich vor der Kamera zu haben.
    Wollte und habe Dir Bilder zukommen lassen (über einen Dich begleitenden Piraten in Kiel, der mir seine E-mail-Adresse gab und die Bilder an Dich weiterschicken wollte). Ob er es getan hat? Keine Ahnung.
    Habe Dir in Hamburg meine Visitenkarte gegeben, damit Du Dich bei mir melden kannst. Leider ist das nicht geschehen.
    Durch glückliche Umstände in der Fotocommunity und RMFoto habe ich nun Deine Web-Seite gefunden. Schau Dir mal die Bilder von mir an (Link s. oben, im Ordner „Pantomime“) und wenn Sie Dir gefallen und Du für Deine Seite welchen haben möchtest, dann lass es mich wissen.
    In der Hoffnung, dass aller guten Dinge Drei sind, wünsche ich mir, dass wir uns doch nochmals über den Weg laufen.
    Als Fan von Dir wäre es toll.
    Liebste Grüße aus der Pfalz
    Klaus

  12. Elke schreibt:

    Liebe Katja,

    wir sind uns zum ersten Mal auf der Sail in BHV 2015 begegnet.
    Ich habe Dich sehr bewundert.
    Deine Bewegungen zur Musik der Spieluhr und Deine Ausstrahung waren für mich faszinierend.
    Ich machte 2 Bilder , gab Dir eine Münze und nahm mir die Karte über den Prolog
    Deines Buches mit.
    Als ich ihn gelesen hatte,musste ich Dich den nächsten Tag wieder aufsuchen.
    Ich stand da , schaute Dir zu ,bin nach vorn gegangen und sprach Dich an.
    Ich kaufte Dein Buch und freute mich das Du auch eine Widmung hinein geschrieben hast.
    Jetzt bin ich zu Hause, habe angefangen Dein Buch zu lesen und es fesselt mich sehr.
    Wenn ich jünger wäre,dann würde ich auch für ein Jahr aussteigen und habe auch eine Idee
    was ich tun würde!
    Ich würde mich freuen Dir wieder irgendwo zu begegnen und werde auf alle Fälle mir
    Dein 2. Buch bestellen.
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!

    Ganz liebe Grüße von Elke

  13. Normen schreibt:

    Hey..
    War mit meiner Nichte und Tochter heute in Bremerhaven auf der Sail. Ich musste den beiden erstmal erklären was du da machst. Dein Lächeln und dein zwinkern machen dich super sympathisch. Wir haben ja oft Künstler in dem Bereich bei uns. Dich hab ich ins Herz geschlossen. Mit der Spieluhr eine tolle idee. Hat mich direkt an die spieluhr meiner grossmutter erinnert. Top. Hoffe man sieht dich wieder hier in Fishtown. :)

    • Brigitte schreibt:

      Liebe Frau Lukic,

      ich sah Sie das erste Mal in unserem Warnemündeurlaub im Juli 2015! Ich werde dieses wunderbare Erlebnis Ihrer ungeheuren Kunst mit meinem grössten Respekt davor, nie vergessen können!
      Ich hoffte sehr, das ich Sie dort an der Mole wiedertreffen würde und mein Wunsch ging am 14.7. gegen 14: 15 Uhr in Erfüllung!
      Ich sah Sie wieder in Ihren anmutigen, ruhigen und auch beruhigenden Gesten! Ein grosses Glücksgefühl machte sich in mir breit…..
      Dann sah ich Ihr Buch “ Nur ein Jahr“ und ganz spontan kaufte ich es auch bei Ihnen und ich war in der glücklichen Lage, das Sie mir einen netten Vers hinein schrieben+ 1Glückskleeblatt mit hinein klebten! ( “ Für Gitti“…..)
      Natürlich hab ich das Buch schon lange ausgelesen, habe es regelrecht verschlungen und bin nun ganz neugierig auf Teil 2!
      Beim Lesen des Buches „ertappte“ ich mich plötzlich dabei….das ich selbst mittendrin im Geschehen war! Ja, ich konnte Sie und Freundin Mona fast fühlen…. Ein sehr sehr schönes Buch und mir ist auch aufgefallen, das Sie sich selbst mit viel Humor auf „die Schippe“ nehmen….können! Diese Gabe ist nicht Jedem gegeben!
      Leider bin ich erst am 11.9. für 3 Tage wieder in Warnemünde ; Schade, das ich Sie dann nicht mehr sehen und erleben kann….
      Aber im nächsten Jahr werden wir uns garantiert wieder sehen und bis dahin wünbsche ich Ihnen alles Liebe und Gute, vor allen Dingen Gesundheit, viele neue Ideen, noch ganz viele Bücher und und und……..
      Herzlich liebe Grüße
      von Brigitte ( genannt Gitti)

  14. Marion Krollmann schreibt:

    Die Apfelfrau in Bremerhaven – Sail 2015 – vor der Hafenkulisse. Ich war sehr berührt und fühlte mich plötzlich so gelassen. Diese Langsamkeit!!! Vielen Dank für diesen zauberhaften Moment.
    Alles Gute – Marion Krollmann

    • Ines Schulz schreibt:

      Genau so hab ich das auch empfunden.
      Ich kannte diese Art der Strassenkunst vorher nicht,du kannst also immer noch Menschen damit überraschen ;).
      Es war wie ein neuer kurzer Moment der Freude und Gelassenheit.
      „Einfach“ Schön :).
      Ich brenne darauf etwas mehr Zeit zu haben und endlich beide Bücher zu lesen,sie sind angekommen,Vielen Dank dafür.
      Das Kinderbuch ist ein Geschenk für meine Tochter,sie war fasziniert von dir.

      Bis dahin freue ich mich schon aufs nächste Jahr
      liebe Grüße Ines Schulz

  15. Waltraud Fehling-Groll schreibt:

    Hallo Katja,

    das erste mal wurde ich auf Dich aufmerksam als ein Bild von Dir in unserer Norsee-Zeitung erschien und ich zu meinem Mann sagte, das ich gar nicht wusste, das wir in Bremerhaven eine neue Statue hätten. Dann am 13.08.2015 anlässlich der SAIL sahen wir Dich in „natura“ und waren einfach begeistert. So etwas schönes hatten wir schon lange nicht mehr erleben dürfen. Da wir keinen Fotoapparat mit hatten bin ich dann am Samstagmorgen nochmals los um ein, zwei, drei….. Aufnahmen von Dir zu machen. Danke für die schönen Momente, die Du uns geschenkt hast und wir hoffen Dich wiederzusehen.

    Eine schöne Zeit bis dahin

    Waltraud

  16. Ilona Buß schreibt:

    Hallo liebe Katja,

    am Sonnabend bei der Hanse Sail 2015 haben wir Dich das erste Mal gesehen.
    Da wir aus einer kleinen Stadt im Herzen Mecklenburgs kommen, gibt es in unmittelbarer Nähe nicht unbedingt häufig lebende Statuen zu sehen.
    Auf Urlaubsreisen jedoch trafen wir des öfteren diese Art der Straßenkünstler, die uns jedes Mal zum Innehalten bewegten, sie kamen mal lustig , mal besinnlich rüber.
    Nun trafen wir in Warnemünde auf Dich ….und ich war begeistert. Deine Ruhe, Wärme und Freundlichkeit, die Du ausstrahlst hat mich sehr berührt.
    Ich nahm mir eine der vor Dir aufgestellten Karten zu Deinem Buch „Nur ein Jahr“ und flüsterte meinem Mann zu ´dieses Buch will ich haben`, ich wagte es nicht , Deine Ruhe, die Du in Deiner Darstellung ausstrahlst, zu stören.
    Zu meiner Überraschung hattest Du meinen Wunsch mitbekommen und sprachst mich freundlich an, ob ich ein Buch möchte und botest mir auch gleich noch an, mir ein Autogramm mit persönlicher Widmung einzuschreiben.
    Am Sonntag fing ich auch sofort an zu lesen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich, unter anderem auch aus Zeitmangel, jahrelang kein Buch gelesen habe.
    Dein Buch gefällt mir sehr und ich werde mir auch gleich die Fortsetzung „Jetzt erst Recht“ bestellen.

    In der Hoffnung, dass wir Dich irgendwann wiedersehen wünschen wir Dir alles Gute

    Ilona Buß

    Ach übrigens die beiden Glückskleeblätter kleben an den Frontscheiben unserer beiden Autos….Danke auch dafür

  17. Beyrich, Eva schreibt:

    Hallo + Grüße aus dem Erzgebirge !
    Also, was sagt man dazu – ganz schnelle Zusendung meines bestellten Buches !!
    Herzlichen Dank – habe gestern gleich den Betrag überwiesen.
    Einen schönen Sommer 2015 (müssen ni immer 30 Grad sein…) u. interressante Begegnungen sowie alles Gute für Dich !
    E.B.

  18. Michael Dürlich schreibt:

    hallo katja,

    habe heute deine darbietung in warnemünde gesehen.
    ich habe dich erst in einiger entfernung beobachtet um zu sehen was passiert, wenn die leute dir was in den korb legen.
    das habe ich dann auch gemacht.
    die mimik und die bewegungen der „apfelfrau“ haben mich fasziniert.
    ich bin bei dir stehen geblieben um ein blick zu ergattern und dann war der tag gerettet.
    alles gute weiterhin und ich freue mich darauf dich mal wieder zusehen.

    lieben gruß
    michael dürlich

  19. Christa hartmann schreibt:

    Vielen Dank ,für die tollen Momente zur Kieler Woche.
    Es war einAugengenuss das mitzuerleben.
    Ich hoffe das sie nächstes Jahr auch wieder dabei sind,meine Freundin lebt in Australien,
    Ist zwar aus Kiel,und wird nächstes Jahr auch hier sein .Und ich habe viel tolles berichtet,sodass sie jetzt schon sehr gespannt ist .
    Sommerliche Grüße aus Kiel

    Christa Hartmann

  20. Meike Marxen schreibt:

    Hallo Katja,
    auf der jetzigen Kieler Woche habe ich dich zweimal gesehen. Das erste Mal sah ich dich, als ich mit meinen Freundinnen bummeln war. Ich war so hingerissen von deiner Art der Darstellung und diesem entzückenden Lächeln! Also beschloss ich die Tage danach, dich auf der Kieler Woche zu suchen, nur um dich noch einmal anzusehen. Heute habe ich dich dann neben dem Asmus-Bremer-Platz tatsächlich gefunden. Ob du dich in dem Menschengewühl an mich erinnerst? Ich trug eine grüne Outdoor-Weste, habe eine ganze Weile vor dir gestanden, dein Spielwerk einige Male gefüttert und auf dein Lächeln gewartet. Die Apfelfrau hat wirklich etwas Bezauberndes, Heiteres, besonders aber Liebevolles, wenn sie lächelt und mit den Augen umarmt. Da verschwimmt für mich die Grenze zwischen Wahrheit und Dichtung, Darstellung und Märchen. Und dabei mag ich lebende Skulpturen sonst gar nicht… Aber die Apfelfrau habe ich so gerne zum Leben erweckt. So habe ich ihr auch gerne mein Busfahrgeld gegeben und bin zu Fuß nach Hause gegangen…

    Lieben Gruß von
    Meike

    • Katja schreibt:

      Danke, Danke, Danke!
      Natürlich erinnere ich mich an Dich. Gerade in Kiel und viel mehr an diesem Platz sind Menschen, die sich nicht im Trubel mitreißen lassen, eine große Ausnahme. Solche Begegnungen sind es, die mich in meinen Feierabend als Erinnerungen begleiten. Dass ich dann auch noch Dein Busfahrgeld bekommen habe, freut mich natürlich. Aber ich hoffe natürlich auch, dass der Weg nach Hause nicht allzu weit war.

      Liebe Grüße nach Kiel
      Katja

  21. Katrin H. schreibt:

    Hallo liebe Katja,

    wir haben Sie am letzten Sonntag auf der Kieler Woche gesehen. Unser kleiner Sohn Tim-Luca (3 Jahre) war soooo fasziniert von Ihnen, anfangs etwas ängstlich, doch durch Ihre liebe und freundliche Art haben Sie ihn sogar dazu gebracht ein Foto mit Ihnen zu machen (was wirklich sehr niedlich geworden ist). Den Aufkleber, den Sie ihm geschenkt haben, hat er ganz stolz in sein Zimmer geklebt.
    Auch mich haben Sie auf eine ganz besondere Art berührt, ich hätte stundenlang bei Ihnen stehen bleiben können. Noch nie habe ich in einem Gästebuch einen Eintrag hinterlassen, doch für Sie mache ich das wirklich gerne. Vielen Dank für die schöne, wenn auch kurze Zeit auf der Kieler Woche. Jetzt werde ich erst einmal Ihr Kinderbuch bestellen…
    Viele liebe Grüße und alles Gute für Sie von dem kleinen Tim-Luca und seiner Mama Katrin

    • Katja schreibt:

      Hallo Katrin,
      Hallo Tim-Luca,
      Danke für Euren Eintrag in meinem Gästebuch. Das Foto von Tim-Luca ist ja mittlerweile auch bei mir eingetroffen, so dass ich mich ein wenig an ihn erinnern kann. Es freut mich immer sehr, wenn ich mit meiner eher ruhigeren Art, Kindern ein wenig die Angst vor Statuen nehmen kann. Und so wie es auf dem Foto aussieht, war Tim-Luca ja auch sehr gelassen neben mir.

      Das Buch geht hoffentlich noch diese Woche raus. Ich warte täglich auf die Lieferung aus der Druckerei.

      Liebe Grüße
      Katja

  22. Heidi und Karl-Heinz Franke schreibt:

    Liebe Katja,
    wir haben Sie 2014 in Warnemünde bewundert und konnten uns gar nicht loslösen von diesem wunderbaren Anblick. Wir haben schon viele schöne Figuren gesehen, aber die Apfelfrau mit ihren Bewegungen war etwas ganz Besonderes. Die Bücher „NUR EIN JAHR“ und „JETZT ERST RECHT“ haben wir gekauft und nicht aus der Hand gelegt. Unsere beiden
    Töchter haben sie auch gelesen und waren ebenso begeistert. Wir hofften sehr, sie auch in diesem Jahr wieder bewundern zu können, aber leider sind wir nicht im Juli in Warnemünde.
    Das dritte Buch werden wir demnächst bestellen.

    Wir wünschen weiterhin viel Erfolg
    Herzlichst Heidi und Karl-Heinz

    • Katja schreibt:

      Liebe Heide, Lieber Karl Heinz,

      ich freue mich, solch nette Worte zu lesen. Ich werde dieses Jahr sicher öfter in Warnemünde vorbeischauen. Vielleicht klappt es ja im August oder September.

      Herzliche Grüße
      Katja

  23. Ingelore und Ingo Otte schreibt:

    Liebe Katja,

    nachdem wir Dich 2013 kennenlernen und bewunden konnten, haben 2014 leider viele Termine ein Wiedersehen zunichte gemacht.
    Aber dieses Jahr klappt es 100% tig, am besten in Warnemünde. Teile uns bitte mit, wann Du Dich dort dieses Jahr aufhälts.

    Liebe Grüße von Ingelore und Ingo

    • Katja schreibt:

      Liebe Ingelore, lieber Ingo,

      nachdem ich nun endlich den Umzug hinter mich gebracht habe, steht meiner Reise an die Ostsee nichts mehr im Weg. Ich plane in diesem Jahr wieder zur Warnemünder Woche dabei zu sein (Anfang/Mitte Juli). Und natürlich werde ich mit die Hansesail auch nicht entgehen lassen.

      Liebe Grüße,
      Katja

  24. Roland Meyer schreibt:

    Deine Newsletter sind erfrischend und fröhlich!
    Immer ein schönes ‚remember the time‘
    Da werd‘ ich wohl sehr gerne für meine Enkel diverse Bestellungen aufgeben….

    LG Roland

    • Katja schreibt:

      Lieber Roland,
      danke für Deinen netten Worte. Ich freue mich, wenn Dir mein Newsletter Freude bereitet.
      Liebe Grüße
      Katja

  25. Gunnar Uppman schreibt:

    Liebe Katja, du schreibst ueber unordnung vor dem (und vielleicht auch nach dem) umzug. Las ein lustiges zitat: Kreative menschen haben keine unordnung, nur viele ideen herumliegen!
    Schönen fruehling wuensch ich dir! (hier ging der 1. maj-regen in schnee ueber, burr)
    Gunnar

    • Katja schreibt:

      Lieber Gunnar,
      besser hätte ich es nicht formulieren können.
      Danke und ganz liebe Grüße in den Hohen Norden!
      Katja

  26. Roland Meyer schreibt:

    Schön zu lesen von Dir, da bin ich aber gespannt auf die Geschichten!
    Ich denk, in Warnemünde wirst Du wieder sein….
    ( das Glas Rotwein ist ja auch noch offen….)

    Also bis dahin, oder erst mal bis zum nächsten Newsletter!

    Ist immer schön zu lesen, auch weil die Erinnerungen wieder wach werden…

    LG Roland

    • Katja schreibt:

      Hallo Roland,
      natürlich komme ich dieses Jahr wieder nach Warnemünde. Wahrscheinlich sogar wieder an beiden Terminen.
      Liebe Grüße,
      Katja

  27. Wolfram schreibt:

    Liebe Katja,

    nachdem wir uns nun in Wismar und Warnemünde gesehen haben, sind wir in Gedanken bei dir.
    Es freut uns immer, mit dir reden zu können und dir zuzuschauen bei deinen Auftritten.
    Das Jahr geht nun dem Ende zu, und ich hoffe sehr, wir treffen uns im neuem Jahr gesund wieder. Viel Spass bei deinem Buch schreiben.
    Wir wünschen dir ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

    wünschen die 5 aus Ranis

    • Katja schreibt:

      Hallo Ihr Lieben,
      vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir Weihnachts- und Neujahrsgrüße zu senden. Ich hoffe, Ihr habt auch ein schönes Weihnachtsfest gehabt. Für kommende Jahr wünsche ich Euch alles Liebe, viel Gesundheit und alles Glück auf der Welt.
      Vielleicht sehen wir uns im Sommer ja wieder.
      Bis dahin liebe Grüße,
      Katja

  28. Annelie und Ulrich Senff schreibt:

    Hallo, liebe Katja,
    wir haben Deine Bücher an unsere Freundin nach Holzminden geschickt. Auch sie ist begeistert. Wir haben ebenfalls zwei vielleicht ganz interessante Webseiten gestaltet, http://www.reisebilderulrich.de und http://www.nepalweb.de. Wir, d. h. mein Mann, meine Freundin aus Holzminden und ich wünschen Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein tolles Jahr 2015 mit vielen Erfolgen und ganz viel Gesundheit. Sicherlich werden wir uns persönlich 2015 in Warnemünde wiedersehen. Wir sprechen Dich einfach an.
    Es grüßen Dich ganz herzlich
    Annelie und Ulrich aus Rostock.

    • Katja schreibt:

      Liebe Annelie,
      Lieber Ulrich,
      vielen Dank für die herzlichen Grüße. Auch Euch ein tolles Jahr 2015, viel Gesundheit, Glück und Erfolg.
      Bis zum nächsten Sommer, alles Liebe,
      Katja

  29. Gitta Wiatr schreibt:

    Hallo liebe Katja,

    Danke für eine wundervolle Reise in die Vergangenheit. Ihre Bücher haben mich viele Abende begleitet und ich hatte das Gefühl, selbst auf der Reise mit dabei zu sein. Es waren Momente wunderschöner Erinnerungen und ich fühlte mich in die Jahre 1974 !!! und 1975 zurück versetzt.
    Auch ich wollte nach Spanien, nach Andalusien, auch nur für 1 Jahr. Wie, egal. Ich hätte, glaube ich, auch als Putzfrau gearbeitet. Aber das Schicksal meinte es gut mit mir und ich bekam einen Job bei Tjaereborg Reisen als Reiseleiterin. Aus einem Jahr wurden dann sechs Jahre, wovon ich die ersten zwei in Torremolinos eingesetzt war. Granada, Jerez, Cadiz usw., alle „Eure“ Städte sind mir gut bekannt. – Und erst Malaga ! – An die Stadt habe ich mein Herz verloren. Es ist ja ganz anders, in dem Land „zu leben“ und es nicht nur von der Seite des Touristen zu kennen. Noch heute, nach 40 Jahren, habe ich Kontakt zu meiner geliebten Familie Fernandez mit ihren acht Kindern, die ich 2008 nach 34 Jahren wieder gesehen habe. Als wäre es gestern gewesen. Aber das kann nur glauben und verstehen, der die Mentalität der Spanier kennt.

    Danke, es war eine tolle Reise mit Euch.

    Saludos y besitos, con corazon

    Gitta Wiatr de Kiel

    Y Feliz Navidad !

  30. Annelie und Ulrich Senff schreibt:

    Hallo Katja
    Wir, unsere Enkelkinder und Freundin aus Holzminden haben Dich bereits mehrfach 2013 und 2014 in Warnemünde bewundert. Du machst das wirklich super und ziehst viel Publikum an. Wir haben auch Deine beiden Bücher gelesen. Sie sind wirklich lesenswert, spannend und humorvoll geschrieben. Wir bewundern Euren Mut, aus einem gesicherten Beruf auszusteigen.
    Sicherlich sehen wir uns irgendwann in Warnemünde wieder.
    Weiterhin viel Erfolg privat und im Beruf.
    Herzliche Grüße aus Rostock von Annelie und Uli.

    • Katja schreibt:

      Hallo Annelie,
      Hallo Uli,
      es freut mich, dass Ihr so viel Freude an meiner Statue und an meinen Büchern habt. Ich weiß ja nicht, wie alt Eure Enkelkinder sind, aber vielleicht sind sie noch junge genug für mein geplantes Kinderbuch, das ich im kommenden Sommer veröffentlichen werde.
      Euch eine schöne Winterzeit und bis zum nächsten Jahr.
      Liebe Grüße
      Katja

  31. yvonne schreibt:

    Hallöchen aus Bayern!
    Wir haben die „Apfelfrau“ während unseres Urlaubs gesehen und waren begeistert. Lebende Statuen sieht man ja immer wieder einmal in den Fußgängerzonen, aber so etwas habe ich zuvor noch nie gesehen. Deshalb gehört die „Apfelfrau“ auch immer dazu, wenn ich an die schöne Zeit an der Ostsee denke. Ich finde, das muss an dieser Stelle auch mal gewürdigt werden. Vielleicht ergibt sich mal ein Besuch in Bayern. Würde gern noch mehr sehen!
    Liebe Grüße

    • katja2 schreibt:

      Hallo nach Bayern,
      in Bayern war ich vor acht Jahren einmal. Genau genommen war es in München. Ein Foto dazu habe ich gerade bei Facebook reingestellt. Ob ich mal nach Bayern kommen, weiß ich noch nicht. Aber ausschließen tue ich es auf keinen Fall.
      Liebe Grüße in „den Süden“,
      Katja

  32. Gitta Wiatr schreibt:

    Hallo Katja, ich bin’s noch mal: Wie kann man stundenlang
    in der Position verharren, so lange „still stehen“.

    Herzliche Grüße
    Gitta

    • katja2 schreibt:

      Übung, liebe Gitte! Übung und Konzentration.
      Natürlich muss man sich auch sportlich ein wenig betätigen, damit die Rückenmuskulatur in Form ist.
      Aber bei all den Vorbereitungen ist man abends einfach erledigt, wenn man Feierabend macht.
      Liebe Grüße – noch einmal 😉
      Katja

  33. Sybille schreibt:

    Hallo, liebe Katja,
    auch wir, mein Mann und ich, trafen in Warnemünde auf dich und schauten dir auch aus einiger Entfernung begeistert zu. Da ich ein kleiner Feigling bin, schickte ich meinen Mann los, eine Kleinigkeit in dein Körbchen zu werfen. Bei der Gelegenheit brachte er mir auch den Flyer mit und ich entdeckte hier dein erstes Buch, las die Vorinformationen … und ging erst mal weiter. Zu meinem Göttergatten meinte ich dann nur: “ Dir ist schon klar, dass ich mir das Buch kaufen werde.“ Also raste er zu dir zurück und tat das, was eigentlich ich hätte tun wollen: er holte mir das Buch und brachte es sogar mit Widmung von dir. Vielen lieben Dank erst mal dafür :)

    So – und nun hab ich’s durchgelesen. Dein Schreibstil ist wunderschön; es liest sich locker flockig und ich hatte viel zu lachen. Interessant fand ich deinen Werdegang, da ich mich schon einige Male fragte, wie man auf die Idee kommt, ausgerechnet als Statue tätig zu sein.

    Beim Lesen hatte ich oft mit dir Spaß, konnte deine Verzweiflung nach den Diebstählen nachvollziehen, zitterte mit dir vor deinen ersten Auftritten. Obwohl für meinen Geschmack ein wenig ZU ausführlich, so ist es dir dennoch brillant gelungen, deine innere Zerrissenheit darzustellen, ob ein weiteres Jahr in Spanien für dich eine Option sein konnte. Und ich verstand deine Motivation nur zu gut – ja – ich geriet dadurch auch selbst ins Nachdenken, was es bedeutet, sich selbst zu leben und eben nicht das, was man glaubt, dass andere von einem erwarten.

    Jetzt bin ich neugierig auf Teil zwei und freue mich auf die Fortsetzung, die ich auch im Anschluss gleich hier über deine Hompage bestellen werde.
    Ich freue mich für dich (und nach dem Lesen des Buches auch für mich 😀 ), dass du dich entschlossen hast, zu schreiben. Bleib einfach dran und mach weiter.

    Ganz liebe Grüße aus MeckPom
    von Bille

    • katja2 schreibt:

      Liebe Bille,

      danke für deine schöne Buchbesprechung. Ich denke, dass das Thema „sein eigenes Leben leben und nicht die Erwartungen anderer zu erfüllen“ eigentlich jeden irgendwann einmal beschäftigt. Im dritten Teil geht es noch einmal darum, wie man sich im Trott des Alltags von seinem eigentlichen Lebenstraum entfernt, ohne es zunächst zu realisieren.
      Aber mehr wird zum dritten teil noch nicht verraten.
      Liebe Grüße ins schöne MeckPom
      Katja

  34. Gitte Küppers schreibt:

    Liebe Katja,
    während der Hansesail in Warnemünde haben wir Sie am „Alten Strom“ gesehen. Ihr sympathisches Lächeln übt regelrecht magische Anziehungskraft auf die Passanten aus. So wurde auch ich auf ihr Buch „Nur ein Jahr“ aufmerksam. Ich habe es gekauft – mit einer netten, persönlichen Widmung – mit Vergnügen gelesen, und nun bin ich gespannt, wie Ihre Geschichte weiter geht. Die Fortsetzung habe ich mit dem entsprechenden Formular bestellt und freue mich, wenn das Buch in den nächsten Tagen bei mir eintrifft.
    Es gibt viele „lebende Statuen“ in den Touristenorten, aber Ihre freundliche Art und die ruhigen, harmonischen Bewegungen haben uns besonders gut gefallen.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und Spaß an Ihrer Arbeit!

    Herzliche Grüße
    Gitte aus Mönchengladbach

    Wenn Sie möchten, kann ich Ihnen auch das Foto schicken, das ich von Ihnen gemacht habe.

    • katja2 schreibt:

      Liebe Gitte,
      vielen Dank für Ihre netten Zeilen. Dass meine Figur in der Vielzahl von Angeboten ein wenig heraussticht, freut mich natürlich sehr. Und dass Ihnen meine Bücher auch noch gefallen, ist natürlich ein besonders schönes Kompliment für meine Arbeit.
      Liebe Grüße
      Katja

    • katja2 schreibt:

      Hi Katrin,
      ja der PC kann manchmal nerven. Aber Du warst ja auch noch einmal da. Persönlich ist Kommunikation sowieso viel entspannter.
      Noch einmal liebe Grüße an Euch,
      Katja

  35. Katrin schreibt:

    HUCH…. Irgendwie ist wohl nur ein Viertel von meinen Text Rüben gegangen. Gut dann schreib ich den Rest nochmal. Ich hoffe es kommt dann nicht

  36. Katrin schreibt:

    Hallo liebe Katja

    Erstmal vielen lieben ♥ Dank für die liebe Begrüßung am zweiten Tag. Wie überrascht ich war hast du ja gemerkt. :-) ich bin gerade dabei dein Buch zu lesen und habe schon Herzlichst gelacht

  37. Katrin schreibt:

    Hallo liebe katja..

    ich habe sie Heute in Wismar gesehen. Bilder habe ich schon oft gesehen und mir gewünscht das ich sie vielleicht mal live erleben kann. HEUTE ganz unerwartet war es dann soweit. Und ich war wie all ihre Fans sofort gefangen. bin immer wieder zurück gekommen. leider hat mein Sohn ziemlich Angst gehabt. Sie wollten ihn noch für ein Foto ran winken, haben aber seine Angst bemerkt. Und haben dann mit ihren lieben Blick zur Kamera geguckt. Das Bild ist nun mein Hintergrund Bild auf meinen Handy. Kaum zu hause habe ich dann ihre Seite besucht und einiges gelesen. Auch eine Leseprobe über ihr erstes Buch. Einfach herrlich. auch ich bin 31 Jahre und musste sofort grinsen. Wollte mir am liebsten gleich das Buch bestellen, aber sie haben mir gesagt, das sie morgen nochmal da sind. Und somit hab ich vielleicht die einmalige
    Chance eine Wittmung zu bekommen. ich komme morgen auf jeden Fall vorbei um mir ihr Buch zu kaufen.

    bin echt froh einmal zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein.

    Also dann bis Morgen

    LIEBE GRÜßE KATRIN

    • katja2 schreibt:

      Liebe Katrin,
      Wismar hat mir dieses Jahr besonders Spaß gemacht. Ich kann mich auch noch gut an Dich und Deinen Sohn erinnern. Ich werde auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder kommen. Vielleicht ist der Kleine (ich habe seinen Namen leider vergessen – Kevin? ups) im nächsten Jahr ein wenig „entspannter“, wenn ihr zu mir kommt.
      Bis dahin, liebe Grüße,
      Katja

  38. Joachim Schmidt schreibt:

    Hallo liebe Katja,
    nun habe ich es endlich geschafft, Dir für Deinen wohltuenden Zauber, den Du in mir ausgelöst hast, Worte des Dankes zu senden. Als Du mir wie ein Wunder am 13. Juli in Warnemünde erschienen bist, befand ich mich gerade in einer sehr unkomfortablen gesundheitlichen Situation, die mir große Probleme bereitete. Deine Aura, die Art wie Du Menschen verzauberst, hat mich in diesem Moment von all meinen Problemen ablenken lassen. Dein Roman“ Nur ein Jahr“ habe ich in einer Nacht durchgelesen. Ich war von dieser, Deiner Geschichte genau so verzaubert wie von der silbernen Katja. Und vor allem das kleine Kleeblatt, daß ich seit dem bei mir trage, hat mir Hoffnung und Zuversicht für mein weiteres Leben gegeben. Als ich dann am 9. August das riesige Glück hatte, Dir ein zweites Mal in Warnemünde auf der Hansesail zu begegnen war ich absolut glücklich und habe mich an diesem Tag sehr lang fotografisch mit den Kinderaugen der Kinder, die du verzauberst beschäftigen können. Das sehr langes Gespräch mit Dir hat mir sehr gut getan. Auch als ich Dir meine Geschichte mit meinem Hobby und dem Planwagen erzählen durfte, warst Du ein sehr guter Zuhörer. Du hast in mir den Willen und den Mut auf ein Neues, mein neues Leben geweckt. Du bist eben nicht nur „Die silberne Apfelfrau“, Du bist eben auch Jurnalistin, Psychologin, eine tolle Frau, ein ganz, ganz guter Mensch. Sei stolz darauf. Dein zweiter Roman wurde von mir ebenso schnell verinnerlicht, wie der erste.
    Ein paar Fotos von den großen, verzauberten Kinderaugen, werde ich Dir in den nächsten Tagen vorab per Mail-Anhang senden.
    Liebe Grüße, und vielen Dank für Deinen lebensbejaenden Zauber.

    Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein.
    Voltaire

    Joachim

    • katja2 schreibt:

      Hallo Joachim,
      ich wollte schon längst auf Deine herzlichen Eintrag antworten. Aber in dem ganzen Nachsaisonstress habe ich meine Gästebuch-Einträge total vergessen. Aber Dich habe ich natürlich nicht vergessen. Die Fotos mit meinen Zuschauern, gerade die Kleinen, sind natürlich für mich besonders toll. Ich sehe zwar immer wieder in die verzauberten Kinderaugen, habe sie aber nicht als kleine Erinnerung für den Winter „einpacken“ können. Dank Dir kann ich sie immer wieder mal anschauen.
      Danke natürlich auch wie Deine lieben Worte, nicht nur hier, sondern auch vor Ort. Der Sekt war köstlich. Und ich hoffe, dass es angekommen ist, dass wir (‚Mona‘ und ich) auf das Wohl des edlen Spenders angestoßen haben.
      Vielleicht sieht man sich im kommenden Jahr wieder.
      Ich werde auf jeden Fall wieder in Warnemünde sein,
      alles Liebe
      Katja
      P.S. ich habe mir Heiligendamm angesehen…. ehm…. ja. Warnemünde ist schöner!

  39. Michael schreibt:

    Liebe Katja, meine Frau und ich verbringen seit über 20 Jahren unseren Urlaub an der Ostsee. Und jedes Jahr gibt es ein Pflichtprogramm, das auch einen Besuch in Warnemünde beinhaltet. Am heutigen 4.September 2014 hatten wir das Erste Mal das Vergnügen Dich bei der Arbeit bewundern zu dürfen. Meine vielen Vorschreiber haben Dich schon mit allen Superlativen bedacht, so das es mir schwer fällt noch neue zu finden. Es ist einfach wunderbar Dir zu zu sehen, wie du es schaffst mit den wenigen Mitteln von Gestik und Mimik Freude auszustrahlen. Und wenn das bei Dir noch gepaart wird mit Wärme, ist man für Augenblicke der Welt entrückt. Einfach wunderbar. Bewahre Dir das bitte, Du hebst Dich dadurch wohltuend von den anderen ab. Alles Glück, viel Gesundheit, viel Spass bei allem was Du noch vor hast wünscht Dir Michael

    • katja2 schreibt:

      Lieber Michael,
      Danke, Danke, Danke!
      Für Euch auch alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und Glück.
      Vielleicht sehen wir uns ja kommendes Jahr wieder.
      Herzlichst
      Katja

  40. Olaf und Elke Richter schreibt:

    Hallo Frau Lukic,

    so wie 2013 haben Sie uns auch dieses Jahr in Warnemünde verzaubert.
    Es macht immer wieder Spaß Ihnen bei Ihrer Arbeit zuzusehen..
    Jeden Tag sind wir stehen geblieben und haben uns daran erfreut.
    Ich wollte mir das Buch kaufen, aber dann waren Sie nicht mehr da.
    Heute habe ich mir beide bestellt und warte jetzt sehnsüchtig drauf sie zu lesen.
    Vielleicht auf ein Wiedersehn 2015 in Warnemünde.
    Liebe Grüße aus Vogelsang
    Olaf und Elke Richter

    • katja2 schreibt:

      Liebe Familie Richter,
      viel Spaß mit den beiden Büchern. Der dritte Teil ist für den Herbst/Winter 2015 geplant.
      Bis kommenden Sommer in Warnemünde (ich werde auf jeden Fall wieder dort sein)
      Bis dahin liebe Grüße
      Katja Lukic

  41. Anja und Olli Fischer schreibt:

    Hallo Katja
    Wir freuen Uns auf Dein zweites Buch,haben das erste verschlungen,es war der Oberhammer.
    Wir haben Dich in Lübeck im Urlaub getroffen,du hast bei Uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen.Wäre schön wenn Wir dein faszinierendes Lächeln nochmal, irgendwann, irgendwo wiedersehen könnten.
    liebe Grüße aus dem Sauerland
    Anja und Olli

    • katja2 schreibt:

      Liebe Anja,
      Lieber Olli,
      freue mich immer, wenn ich so einen bleibenden Eindruck hinterlasse.
      Viel Spaß mit dem zweiten Buch und vielleicht ja im nächsten Jahr wieder an der Ostsee.
      Liebe Grüße
      Katja

  42. Barbara alias"Inge" schreibt:

    Hallo liebe Katja,

    ich möchte Dir auf diesem Weg noch mal Danke sagen, dich kennengelernt zu haben. Wir hatten zur Hanse Sail 2014 in Warnemünde beide das schwerere Los 😉 mußten Menschen, die die Hanse Sail als Besucher erleben durften, eine Freude bereiten. Es war uns wirklich eine Freude dich einige Tage vor unserem Laden erleben zu dürfen. Am meisten Respekt hatte ich vor deiner ausdauernden Körperbeherrschung. In meinen kleinen Pausen war es eine Freude, Dir zuzuschauen, wie Du die Menschen mit deiner Leistung und auch Freundlichkeit, jedem gegenüber, entgegengetreten bist und sie für Minuten verzaubert hast. Heute bist du leider den letzten Tag in Warnemünde und reist dann weiter und ich habe frei :(. Hätte mich gerne noch persönlich von Dir verabschiedet.
    Wünsche Dir somit auf diesem Weg alles erdenklich Gute und viel Erfolg mit deinem Tun.

    liebe Grüße aus dem Schuhladen

    • katja2 schreibt:

      Hallo nach Warnemünde,
      Danke für Deine lieben Worte. Ja, es ist nicht immer einfach, das Publikum in Warnemünde zu begeistern. Für Euch, die ihr das ganze Jahr über diese schwere Aufgabe zu erfüllen habt, ist es sicher noch viel anstrengender, den ein oder anderen missmutigen Urlauber zu ertragen. Viele Leute wissen gar nicht zu schätzen, was es heißt, Eure Jobs zu machen, in der Saison fast täglich zu arbeiten, fast jedes Wochenende vor Ort zu sein und vor allem auch sonntags zu arbeiten! Dafür von mir ein ganz dickes Lob für Eure Geduld und Eure Ausdauer!
      Es ist mir immer wieder eine Freude, bei Euch in Warnemünde und speziell vor Euren Geschäften zu sein. Und jetzt noch so ein netter Eintrag in meinem Gästebuch, ich bin sprachlos.
      Bevor ich mich in diesem Sommer aber ganz von Warnemünde und den lieben Menschen dort verabschiede, komme ich auf jeden Fall noch einmal vorbei. (Wahrscheinlich Ende August/Anfang September, auf jeden Fall zum Stromfest) Auch wenn ich nur abends bei Euch stehen werde, kann ich Euch Eure Pausen in diesen Stunden vielleicht ein wenig versüßen.
      Einen ganz lieben Gruß zurück,
      Katja

      • Barbara alias"Inge" schreibt:

        Liebe Katja,

        danke schön, aber es geht nicht um uns ;), es ist DEIN Gästebuch und du machst deinen Job SUPER … nochmals DANKE SCHÖN für die Kurzweil, die du auch uns bereitet hast.
        Freuen uns auf ein Wiedersehen lg im Namen Aller

  43. Michael schreibt:

    Liebe Apfelfrau Katja.
    Auch in diesem Jahr bin ich dem Zauber der Apfelfrau erlegen und habe mich von ihr zum Innenhalten, Träumen und Abstand nehmen verleiten lassen… Heute am 09.08. in Warnemünde nach dem mittäglichen Regenschauer fand ich Dich und genoß das Wiedersehen. Im letzten Jahr hatte ich Dich an gleicher Stelle „kennengelernt“ und bin schon damals Deinem koketten Spiel mit Apfel und Publikum verfallen. Deine Mimik und wie Du damit die Menschen berührst (wenn sie es denn sehen und zulassen) ist wunderbar zu beobachten. Vieles ist hier schon geschrieben worden – viel mehr kann ich dem nicht hinzufügen. Eines vielleicht: nach wenigen Minuten Apfelfrau sind lahmender Job, ödes Privatleben und in der Realität verlorene Träume einem Gefühl der Leichtigkeit und stillem Glück gewichen. Dafür meinen Dank. Weiterhin viel Freude an der Silbernase, Erfolg mit Deinen Büchern und viele schöne Erlebnisse auf den Märkten dieser Welt. Und bestimmt werde ich Dich auf einem dieser Märkte wiedersehen und mich von Deinem Spiel entführen lassen….
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Michael

    • katja2 schreibt:

      Lieber Michael,
      bei so vielen Komplimenten werde ich ganz verlegen. Herzlichen Dank für Deinen herzlichen Eintrag. Ich freue mich immer, wenn Leute mich als kleine Erinnerung in Ihren Alltag mitnehmen, das Gefühl der Leichtigkeit und des stillen Glücks, wie Du es so schön formuliert hast.
      Liebe Grüße nach Berlin
      Katja

  44. Angelika Kaul schreibt:

    Liebe Katja, auch ich habe Dich 2014 zur Warnemünder Woche gesehen und hatte sogar das Glück, einige nette Worte mit Dir zu wechseln.
    Wie schade, dass alle Komplimente, die ich Dir gerne machen würde, in Deinem Gästebuch bereits zu lesen sind. So bleibt mir nur zu sagen, dass ich ein ganz, ganz großer Fan von Dir bin. Und falls Du mal auf die Idee kommst, eine Liste Deiner größten Bewunderer zu erstellen, dann wäre ich gerne auf Platz 1!!! :-) Dein Buch „Nur ein Jahr“ habe ich ja direkt bei Dir gekauft und bin ganz stolz auf die nette Widmung. Habe es mit Begeisterung gelesen und viele Gemeinsamkeiten, die ich auch mit meiner besten Freundin habe, entdeckt. Selbst die Tatsache, dass Du Euch an einer Stelle mit Thelma & Louise vergleichst, hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht, da das unser Lieblingsfilm ist. Auf Seit 247 sind mir die Tränen gekommen und ebenso, als Dir Mona das Weihnachtsgeschenk überreichte. Was für eine tolle Freundschaft!!
    Sicher denkst Du jetzt: „Nun wird sie aber langsam albern….“, aber am Wochenende komme ich nur wegen Dir zur Hanse Sail, um Dich noch einmal zu sehen und um Dein 2. Buch zu kaufen. Kannst es schon für Deine größte Bewunderin vorbereiten…. :-) War ein Spaß, denn Du hast jetzt sicher Anderes zu tun.
    Ganz liebe Grüße aus Potsdam
    von Angelika

    • katja2 schreibt:

      Liebe Angelika,
      sicher habe ich derzeit viel um die Ohren, deshalb nur kurz: Ich freue mich, dass Du meinetwegen zur Hanse Sail kommst. Das Buch wartet auf Dich!
      Und natürlich freue ich mich, Dich kennenzulernen (auch wenn ich an diesem Wochenende nicht viel Zeit zum Quatschen habe, aber Pausen muss auch ich mal machen).
      Bis denne und einen lieben Gruß aus Warnemünde
      Katja

  45. Luise Lange schreibt:

    Liebe Katja, liebe Apfelfrau,

    Meine Freundin und ich haben Dich in Warnemünde gesehen und sind total begeistert von so viel Disziplin und Körperbeherrschung.
    Das machst Du ganz toll und außerdem bist Du einfach die Beste!

    Ganz liebe Grüße und mach weiter so !!!

    Luise

    • katja2 schreibt:

      Liebe Luise,
      danke für Ihren Eintrag. Natürlich gehört viel Disziplin zu meinem Job, aber wenn ich solch nette Worte lese, dann ist meine Arbeit all die Mühe wert.
      Herzliche Grüße an Sie und Ihre Freundin
      Katja

  46. Kai schreibt:

    Hallo Frau Lukic,

    ich und meine Mutter waren von Ihnen am Dienstag in Warnemünde fasziniert von Ihnen. Als sie uns zusätzlich vor einem Lieferwagen „gerettet“ oder vielmehr gewarnt haben, musste ich mir die „Adresse“ von Ihnen merken. Heute, einen Tag nach unserem Kurztrip habe ich gleich nachgeschaut, und in Ihrem Buch geschmökert. Da ich beim Lesen die Welt um mich vergessen habe und es bei Ihnen noch eine Widmung o.ä. bekommt, musste ich natürlich sofort zuschlagen.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft, Ausdauer und Disziplin als „Apfelfrau“ und auch als „Heini und die Killer-Sprotte“!

    Kai

  47. Beate & Peter Krönke schreibt:

    Moin Katja Lukic,
    Meine Frau und ich möchten uns ganz herzlich für das nette Gespräch mit Ihnen in der Holstenstrasse in Kiel bedanken.Wir bewundern Sie immer wenn wir Sie entdecken, denn ihre Mimik, Ausstrahlung und Gestik sind einmalig! Ihre beiden Bücher haben wir verschlungen und warten auf das Dritte!!!
    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg, immer eine volle Silberkasette und freuen uns auf ein Wiedersehen in Kiel oder wo auch immer.
    Herzlichst Beate & Peter Krönke

    • katja schreibt:

      Liebe Beate und Peter Krönke,
      Herzlichen Dank für diesen netten Eintrag in das Gästebuch und die herzlichen Wünsche.
      auch Ihnen alles Gute und ganz herzliche Grüsse bis zum nächsten Mal
      Katja Lukic

      • Beate & Peter Krönke schreibt:

        Moin Katja,
        meine Frau hatte Ihnen auch noch einen Brief an folgende Adresse:
        Katja Lukic
        c/o Thorsten Niemann
        Eichenstraße 10
        20259 Hamburg
        geschrieben, leider wurde uns der Brief mit der Bgründung – Name unter dieser Adresse nicht bekannt – zurück geschickt.
        Falls sich Ihre Adresse geändert hat, teilen sie uns doch bitte die aktuelle Adresse mit.
        Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg
        Beate & Peter Krönke

  48. Karl - Heinz Hesselbach schreibt:

    Ich habe Sie in der Dänischen Straße in Kiel gesehen und fand ihre Darstellung fantastisch !
    Ich habe ein Bild von Ihnen gemacht, das ich Ihnen senden kann.
    Weiterhin viel Erfolg auf Ihrem Lebensweg wünscht Ihnen
    Karl – Heinz (71 Jahre alt)

    • katja2 schreibt:

      Hallo Karl-Heinz,
      herzlichen Dank für das liebe Kompliment.
      Über Fotos von mir freue ich mich immer sehr. Einfach per Mail an info (at) silbernasen.de schicken.
      Liebe Grüße nach Kiel,
      Katja

    • Lilo schreibt:

      Hallo Katja die Apfelfrau,

      Ich verbringen gerade eine Urlaubswoche in Warnemünde und es ist für uns schon Pflicht, Sie zu bewundern und nach einem Augenzwinkern ein Zwinkern zurück, herrliche Pflicht!

      Diese Haltung einfach grandios – ein grosses Kompliment von zwei Urlaubern aus dem schönen Bayern – wenn Sie mal in Bayern sind, dann bitte unbedingt melden !

      Weiter so und alles Liebe, viele glückliche Momente und Erlebnisse

      Lilo und Werner

      • katja schreibt:

        Liebe Lilo, lieber Werner,
        Danke für die netten Komplimente. Sollte es mich mal nach Bayern verschlagen, melde ich mich. Versprochen!
        Herzliche Grüsse und noch einen schönen Urlaub,
        Katja

      • Marina Koch schreibt:

        Liebe Katja,

        auch wir waren zu diesem Zeitpunkt auf Warnemünde, seitdem gehst du mir nicht mehr aus dem Kopf:-) kaufe mir demnächst deine Bücher und freue mich sehr darauf. ( ne Leseprobe habe ich gerade verschlungen )
        Alles , alles Gute für dich !!!!
        Marina und Christian aus Kirchheim bei Stuttgart

  49. Jeremy schreibt:

    Hallo Katja .
    Nette Seite hast du (:
    Ich bin 14 Jahre alt und wäre gestern dem 28.6.14 auf der Kieler Woche und habe dich gesehen. Ich war von deiner Arbeit so fasziniert das ich dir dierekt ein paar münzen geben müsste. Einfach da zu stehen nenne ich’s jetzt mal und in eine richtig zuschauen. Atemberaubend,vorallem in dieser Länge. Ich könnte noch. Nicht mal 20 sek auf den gleichen Punkt schauen geschweige denn mehr als 1 Std auf den gleichen Punkt stehen ! Deine Mimik ist auch sehr toll (Apfelfrau) dieser Blick unglaublich! Ich hoffe ich sehe dich nächste Kieler woche wieder (:

    • katja2 schreibt:

      Hallo Jeremy,
      es freut mich, dass Dir mein Auftritt gefallen hast. Und ganz toll finde ich, dass Du mir in mein Gästebuch einen Eintrag hinterlassen hast.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Bis zum nächsten Jahr wieder in Kiel,
      herzliche Grüße
      Katja, die Silberfrau

    • katja2 schreibt:

      Moin Roland,
      Danke für das Lob für meine neu gestaltete Homepage. Ich habe die Hanse Sail in meinem Kalender eingetragen. Und da es im vergangenen Jahr so nett dort war, werde ich dieses Jahr sicher wieder vorbeischauen.
      Liebe Grüße
      Katja

  50. Manuela schreibt:

    Als ich mit meiner Familie am 17.04.14 Hamburg besuchten und die silberne Frau am Rathhausplatz stand, waren wir sehr von Ihr fasziniert. Besonders mein jüngster Sohn (6) und ich waren von Ihrem Lächeln verzaubert und konnten uns kaum losreißen. Vielen Dank für den schönen Moment. Ihr wunderschönes Lächeln hat mich dazu bewogen das Buch zu kaufen und freue mich schon aufs Lesen.

    Liebe Grüße aus Niederbayern
    Manuela

    • katja schreibt:

      Liebe Manuela,
      es ist immer wieder schön, so eine Rückmeldung über meine Darbietung zu bekommen. Ich hoffe, dass Sie mit meinem Buch genauso viel Spaß haben werden wie mit der Silberfrau.
      Liebe Grüße an Sie und Ihre Familie in Niederbayern,
      Katja

  51. Sibylle schreibt:

    Als wir voriges Jahr an der Ostsee waren, habe ich Dich das erste Mal gesehen und mir war klar: die Bücher muss ich haben. Mein Mann hat sie mir dann zu Weihnachten geschenkt. Beide Bücher sind klasse. Würde mich freuen, wenn die Lektüre weiter geht…. Liebe Grüße von Sibylle aus Gera.

    • katja schreibt:

      Liebe Sibylle,
      es freut mich, dass Dir meine beiden Bücher gefallen haben. Vielleicht bis bald wieder an der Ostsee.
      Liebe Grüße nach Gera

  52. Kathrin aus Kassel schreibt:

    Liebe Katja,
    endlich komme ich wieder zum Lesen und verschlinge gerade Deine Bücher in einem Rutsch. Du schreibst echt toll, spannend und witzig. Ich würde Dich so gerne meinen Kindern zeigen. Vielleicht bleibt ja der Winter so mild, dass Du im Februar schon Lust hast, in Hamburg zu arbeiten.
    Liebe Grüße aus Kassel.
    Kathrin

    • katja2 schreibt:

      Liebe Kathrin,
      es freut mich, dass Dir die Bücher gefallen. Ob ich im Februar schon arbeiten kann, wage ich zu bezweifelt. Der Winter kommt garantiert noch.
      Liebe Grüße an Dich und Deine Familie
      Katja

  53. Roland Meyer schreibt:

    Ja, es kam so wie es kommen mußte, das Buch nicht aus der Hand gelegt, durchgelesen….
    Natürlich nicht erst seit heute!
    Wunderschön, spannend (dramatisch zum Teil ) aber für mich als sehr sehr ehrlich empfunden!

    Eine berührende und sehr nachvollziehbare Geschichte!
    ( bewußt schreibe ich nicht von Story)

    Manchmal hat man echt ein schlechtes Gewissen…. ich erinnere mich an eine abgeschminkte Silbernase mit ihrem Rumpelkoffer und der Körpersprache in Warnemünde…
    Dein Buch dient auch dazu EURER Kunst Anerkennung zu verhelfen!

    Ich kannte die Statuen bisher nur vom Vorbeigehen, aus vielen vielen Städten, einfach nur so im bewundernswerten Vorbeigehen, ohne nachzudenken, um dem Enkel zu sagen, da‘ schmeiß mal ’ne Münze rein!

    Deine Performace und Deine Bücher, haben mich in unserer oberflächlichen und hektischen Welt sehr zum Nachdenken bewegt Es gibt auch einen Nachdenklichen (welcher aus Gründen da ich selbst selbstständig bin) das Ganze wohl beurteilen und nachvollziehen kann !

    Das natürlich ein(e) gute(r) Schriftsteller(in) nicht Fragen offen lassen sollte ist ja normal!

    …der Weg bis nach Hamburg und Warnemünde ist ja noch nicht erschlossen, wo ist Mona…….

    Fragen über Fragen……

    Eine Schöne Weihnacht, einen Guten Rutsch, mit der Hoffnung auf ein Wiedererleben….

    LG Roland

  54. Roland Meyer schreibt:

    „Jetzt erst recht….“

    Danke, das Buch ist heute eingegangen!

    Es ist wieder ein Buch , unter dem Motto, ‚kann man nicht aus der Hand legen…..! ‚

    Spannend, und locker vor Allem sehr ehrlich und realistisch, wie DER /DEIN Vorgänger geschrieben!

    Natürlich werde ich es weiterempfehlen, aber ich glaube, um es wirklich zu verstehen, muß man Deine ( die von Mona kenn‘ ich nicht ) Performance zuerst wirklich erlebt haben…

    Es ist wirklich klasse, auch wenn ich noch nicht (ganz) fertig mit lesen bin….. ( aber nach 180 Seiten nach 6 Stunden….. )

    Der erste Eindruck.

    LG Roland

    ( Kommentar ist frei verwendbar)

  55. Peter u. Ruth aus Nürnberg schreibt:

    Hallo Katja, wir freuen uns auf das 2. Buch.
    Jedesmal, wenn wir in Hamburg sind besuchen
    wir Dich am Rathausplatz.
    Deine Freunde Ruth u. Peter

  56. Roland Meyer schreibt:

    Fehlt noch was…. Freischaltung… funzt wohl nicht immer ist aber auch wurscht . ist mehr ein Hinweis auf Deine HP

    LG Roland

  57. Ruediger Volk schreibt:

    Liebe Katja,
    ich kam auf Dich durch den Artikel im Elbe Wochenblatt. Die erwaehnung, dasz der Buergermeister zwar in der unmittelbaren Nachbraschft des Rathausplatzes arbeitet jedoch noch nicht stehengeblieben ist, hat mich wuetend gemacht. Menschen wie Du machen die Stadte BUNT!! und damit lebensfaehig. – Ich persoenlich bin an silbrig lebendigen Statuen mit meinem 7 Jaehrigen Sohn in Koeln vorbeigekommen und hatten unseren Spasz. Ich bewundere die Kreativitaet die Du hast und werde mehr daruber in Deinem Buch erfahren. Ich wuensche Dir alles Glueck und weiterhin gute und positive Lebensenstellung so long Ruediger von den USA (Boston) lebend.

  58. Heike Meyer schreibt:

    Liebe Katja,
    durch einen puren Zufall bin ich in Warnemünde gewesen. Ich habe Dich als „silberne Apfelfrau“ gesehen und war begeistert. Dein bezauberndes Lächeln und Deine Art, Dich zu bewegen hat mich sehr angesprochen. Ich war begeistert von Deiner Natürlichkeit im Einklang zu der Musik. Es wurde für mich eine Ruhe ausgestrahlt, die mir imponiert. Ich bin zwei Mal zurück gegangen, um Dich zu sehen. Dein Zwickern mit den Augen hat mich berührt.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg;
    Heike

  59. Elke u. Max schreibt:

    Unser Urlaub ist nun schon einige Wochen her und wir sahen dich bei der Hanse Sail in Warnemünde….aber immer noch denken wir gerne an den verzaubernden Moment mit dir als Apfelfrau zurück! Mein Sohn Max ( 9 ) und ich waren beide von dir wie in einen Bann gezogen….die Ruhe, die du ausstrahlst hat auch uns eingefangen und wir blieben minutenlang bei dir stehen! Später kamen wir nochmal zurück, um dich wieder zu sehen! Max hat es später sehr passend in Worte gefasst! „Dein Auftritt macht die Menschen glücklich und bringt sie zum Laecheln!“ Dafür danken wir dir und hoffen irgendwo mal auf ein Wiedersehen mit der Apfelfrau!
    Bis dahin behalten wir dich in unseren Gedanken! :-)

    • katja schreibt:

      Hallo Elke, Hallo Max,
      es freut mich sehr, dass ich Euch diesen schönen Moment in Warnemünde bereiten konnte. Das Buch ist schon mit der gewünschten Widmung auf dem Weg. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich mein Lächeln mit in den Umschlag gepackt. Aber ich denke, dass es auch durch die Zeilen des Buches hindurchschimmert.
      Alles Liebe und ganz herzliche Grüße an Dich und Max,
      Katja, das Silbernäschen

    • ulli+schorsch schreibt:

      auch wir haben dich im september in warnemünde gesehen…ich(ulli) war begeistert!!! ich habe mir dann als ich zuhause war sofort das buch bestellt und auch schon ausgelesen. Toll…und beneidenswert. denke auch oft daran mal „auszusteigen“, aber letztendlich siegt die vernunft und die angst es nicht zu schaffen und als sozialfall sich wieder integrieren muss. eigentlich schade das man so wenig arsch in der hose hat um dies zu tun, man hat nur ein leben und sollte das beste draus machen. lg

  60. Gisela-Brigitte schreibt:

    Hallo Katja
    Vielen Dank für die schnelle Zusendung des Buches.Ich freue mich auf’s Lesen.
    Ich hatte Sie ja dieses Jahr erstmalig in Warnemünde im September gesehen.Ich war sofort von Ihrem bezaubernden Lächeln angetan.Habe mich fast eine Stunde auf die Bank neben Ihnen gesetzt und zugeschaut.Bin begeistert von Ihrer Anmut und Zierlichkeit,einfach toll.Was mich interessiert,was machen Sie im Winter?Ich hoffe,ich kann Sie nächstes Jahr wieder bewundern.
    Liebe Grüße und immer viel Publikum.

    • katja schreibt:

      Liebe Giesela,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte.
      Hier zu Ihrer Frage: Im Winter arbeite ich hauptsächlich an meinen Büchern. Ich nehme aber auch Engagements als Schauspielerin an. Gerade um die Weihnachtszeit gibt es viele Veranstalter, die mich buchen.
      Bis nächstes Jahr in Warnemünde.
      Liebe Grüße
      Katja

  61. Ivonne schreibt:

    Liebe Katja,
    am 3.9. hast du mich, meine Zwillingsmädchen, meinen Mann und meine Eltern in Wismar verzaubert! Meine Kinder (4 J.) waren total fasziniert davon, dass sich eine so schöne Statue bewegen kann – aber auch ein wenig ängstlich, da es eben so ungewöhnlich ist. Sie haben wirklich gedacht, du wärest eine echte Statue! Mich haben deine Mimik und Gestik gefesselt und ich habe mir deine Karte mitgenommen. Heute sind wir aus dem Urlaub zurück gekommen und ich habe mich sofort an den PC gesetzt, bin auf deine HP gegangen und habe die Leseprobe deines Buches „verschlungen“! Ich werde mir jetzt gleich noch dein Buch bestellen, da ich es kaum erwarten kann, den Rest zu lesen! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deiner Gabe, die Menschen so zu verzaubern! Ich hoffe, wir sehen dich irgendwann irgendwo wieder! GlG Ivonne & Co.

    • katja schreibt:

      Liebe Ivonne,
      es freut mich, dass ich bei Euch einen so bleibenden Eindruck hinterlassen habe.
      Viel Spaß beim Lesen meines Buches und ganz liebe Grüße an Euch und Eure beiden Zwillingsmädels,
      Katja

  62. Ellen Rode schreibt:

    ein lieben Sonntagsgruss möchte ich Sie, aus der schönen Altmark (Sachsen-Anhalt) senden.Meine Familie und ich haben Sie in Warnemünde zuschauen dürfen.Nun zu Hause,muß ich immer noch an die schöne liebliche Silberfrau denken.leider hab ich garnicht so mitbekommen,daß Sie ihr Buch auch dort angeboten haben.ich war oder bin es immer noch von Ihnen gegeistert.Fastiniert hat mich vorallem… die Ruhe….die Sie dabei ausstrahlen.
    Ich wünsche Ihnen alles gute und ganz lieben Gruss Fam.Ellen Rode

    • katja schreibt:

      Liebe Familie Rode,
      der Gruß geht natürlich zurück. Ich freue mich, dass Sie ein Sück „meiner Ruhe“ als Erinnerung mitnehmen konnten.
      Alles Liebe
      Katja

  63. Bea schreibt:

    Es war sehr schön, als Du heute die Apfelfrau in Wismar vorgeführt hast!! Sehr harmonisch und man sieht, dass Du voll und ganz in diese Rolle schlüpfst und spaß dabei hast!

    Dankeschön

  64. Jonas schreibt:

    Ich habe dich in Lübeck gesehen und fand es unglaublich gut, es sieht unglaublich genial aus und ich bin sehr froh dich getroffen zu gaben 😉

  65. Elena schreibt:

    Hallo!

    Als ich dich in unserem Urlaub in Lübeck gesehen habe, hast du mich total verzaubert =) Nachdem ich dir minutenlang zugeschaut habe, sind wir letztendlich weiter gegangen, aber du bist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Ich musste einfach zurück und habe mir dein Buch geholt. Dies habe ich jetzt fast ausgelesen und es ist wirklich super. Ich muss sagen, ich habe schon öfter solche „lebende Statuen“ gesehen, aber keine hat mich jemals in so einen Zauber versetzt!

    Liebe Grüße,
    Elena

  66. Otte schreibt:

    Hallo Katja,

    wir halten uns jedes Jahr mehrmals in Warnemünde auf und haben schon viele lebende Statuen dort gesehen. Sicher gibt sich jeder große Mühe, aber bei ihnen wurden wir einmal schon wegen des Erscheinungsbildes sofort aufmerksam, aber ihr Bewegungsspiel mit untermauerter Musik hat uns endgültig begeistert.
    Ihr Buch haben wir natürlich sofort gekauft und bereits gelesen. Es war hoch interessant und wir sind gespannt auf die Fortsetzung.

    Viele liebe Grüße von Ingelore und Ingo Otte

    • katja schreibt:

      Liebe Ingelore, lieber Ingo,
      herzlichen Dank für Ihre Worte. Es freut mich, wenn Menschen den Wert meiner Darbietung erkennen. Manchmal höre ich Leute hinter mir sagen „die stehen jetzt an jeder Ecke rum“. So etwas kränkt natürlich. Umso schöner ist es, wenn ich die positiven Kommentare meiner Zuschauer erhalte.
      Herzlich Grüsse
      Katja Lukic

      • Marc schreibt:

        Ja, genau, und nen Bäcker gibt’s auch an jeder Ecke! …
        Dumme Menschen gibt es leider überall.
        Nicht drüber ärgern, das wäre reine Zeitverschwendung!
        Du verbreitest einen solchen Zauber – jeder, der sich davon nicht einfangen lässt, verpasst unbeschreibbare Momente :-)
        Alles Gute für Dich und Deine Arbeit.
        Marc

  67. Roland Meyer schreibt:

    Hallo Katja,

    Ich hab‘ Dein Buch nunmehr schon gelesen,
    Es fällt in die Kategorie—-> ab Seite 2 nicht mehr aus der Hand legen!!!!
    Passiert mir nicht so oft !!!

    Es ist sehr authentisch und sehr ehrlich geschrieben!
    Danke für diesen Einblick in Euer Leben

    Ich freu mich auf den 2. Teil
    Danke sagt Roland

    ( ich hoffe es ist ALLES angekommen!?)

  68. Ingrid schreibt:

    Dein bezauberndes Lächeln begleitet mich durch den Tag, liebe Katja.
    Wie schön, dass ich dich heute in Lübeck getroffen habe – eigentlich schon vorbeigegangen, musste ich innehalten, zurückkommen und wurde mit deinem Lächeln beschenkt.
    Ich gebe es heute weiter an alle, die mir begegnen, versprochen!

  69. Kornelia schreibt:

    Hallo Katja,
    unser zweiter Urlaubstag begann gleich mit einer faszinierenden und atemberaubende Vorstellung von dir, diese war einzigartig und mit nichts vergleichbar.
    Ihre Gestik und Ausstrahlung VERSETZTEN MICH IN FASZINATION, die mich über 10 Tage Aufenthalt in Warnemünde begleitet hat.
    nun musste ich mir auch sofort dein Buch bestellen, und freue mich sehr darüber.
    liebe Grüße

    • katja schreibt:

      Hallo Kornelia,
      in Warnemünde habe ich in diesem Jahr sehr gerne gearbeitet. Die Leute schienen da besonders entspannt zu sein und haben meine Performance sehr genossen. Es freut mich, dass auch Ihnen mein kleines Schauspiel gefallen hat.
      Das Buch ist bereits auf dem Weg. Viel Spaß damit.
      Liebe Grüße
      Katja

  70. Suzanne Freudenberger-Krause schreibt:

    Liebe Silberfrau,

    obwohl wir in Lübeck ziemlich in Eile waren, konnte ich es doch einrichten ein paar Minuten stehen zu bleiben, um Ihnen bei der „Arbeit“ zuzusehen. Es war faszinierend und hat mich sehr gerührt. Auf Ihr Buch freue ich mich!!!

    Vielen Dank dafür, dass Sie es schaffen, eilige Menschen innehalten zu lassen.

    Herzlicher Gruß aus Unterfranken, Suzanne

    • katja schreibt:

      Liebe Suzanne,
      herzlichen Dank für Ihre Zeilen.
      Menschen im Alltag zu „entschleunigen“, wie ich es manchmal formuliere, ist nicht immer einfach. Aber wenn es bei den Leuten „ankommt“, mein kleines Lächeln oder meine kurze Performance, erleben die Leute meistens so etwas wie einen Moment der Stille im Trubel des Alltags.
      Viel Spaß mit meinem Buch.
      Herzliche Grüße nach Unterfranken
      Katja

  71. Maike schreibt:

    Hallo Katja,

    wir konnten Dich und Deine Kunst in Warnemünde bestaunen. Die Apfelfrau mit ihrem Ausdruck und ihrer Mimik hat uns sehr beeindruckt. Ganz besonders fanden wir den lieben Blick Deiner Augen (zwinkern). Wenn wir uns unsere Urlaubsfotos ansehen werden wir an diesen für uns besonderen Moment erinnert.
    Schön, dass es Menschen gibt, die mit Gesten und Mimik besondere Augenblicke schaffen können. Vielen Dank.

    Wir hoffen, dass wir die Apfelfrau vielleicht mal wieder sehen.

    Viele Grüße aus Halberstadt

    Ute, Thomas, Maike und Max

  72. Annette Wolfram schreibt:

    Hallo liebe Katja , auch wir hatten das Glück dich in Warnemünde zur Sail zu sehen einfach wunderschön, die Ruhe, Ausstrahlung versetzen mich in Träume ich war fasziniert und durfte den einen Tag auch kurz mit dir erzählen. Es ist toll Menschen zu erleben die noch Menschen sind. Mach einfach weiter habe mir auch das Buch von dir bestellt signiere es schön. Wir sind große Ostseefans lieben auch über alles Hamburg in dem wir schon schöne Stunden hatten. Gruß sehen wir uns 2014 wieder zur Sail. Annette

  73. Gislinde Nagel schreibt:

    Hallo Katja,
    wir haben Sie in Warnemünde gesehen und, da Sie und Ihre Darstellung uns sehr gut gefallen haben, wollten wir wissen, wie man zur Silberfrau wird. Vielen Dank, dass Sie uns Ihr Buch sofort zugeschickt haben. Es ist sehr spannend zu lesen und wir freuen uns bereits auf den zweiten Teil. Wir hoffen, Dass wir Sie irgendwann irgendwo mal wieder sehen. Uns würde es freuen.
    Viele Grüße aus München
    Gislinde und Detlef Nagel

    • katja2 schreibt:

      Hallo Gislinde, Hallo Detlef,
      viele Leute kaufen mein Buch, um zu sehen, wer sich hinter der Silberfrau verbirgt. Es freut mich, den Menschen sowohl mit meiner Darstellung als Silberfrau als auch mit meinem Buch (demnächst: Büchern) eine Auszeit von ihrem Alltag zu schenken.
      Liebe Grüße nach München
      Katja

  74. sigrid schreibt:

    Hallo Katja,
    habe Sie am 16.08.13 in Travemünde gesehen. Es war sehr beeindruckend.
    Wäre gerne den ganzen Tag auf der Bank sitzen geblieben. Dieses niedliche
    Augenzwickern und das liebliche lächeln sehr, sehr schön. Ich wünsche Ihnen
    viel Erfolg

    • katja2 schreibt:

      Liebe Sigrid,
      es freut mich, dass Ihnen meine Darstellung gefallen hat.
      Ich schicke Ihnen hiermit ein virtuelles Augenzwinkern…
      Vielleicht bis zum nächsten Mal auf der Bank in Travemünde, liebe Grüße
      Katja

  75. Papa von Elin schreibt:

    Hallo Katja,
    erinnerst Du DIch an das kleine Mädchen Elin, dem Du am vergangene WE in Warnemünde auf der Hansesail Dein Lächeln schenktest? :-)
    Das war der magische Moment, in dem Du uns in Deinen Bann zogst… und warum wir Dein Buch kaufen mussten! Just in diesem Moment habe ich auch die letzten Zeilen gelesen und es war mir eine Freude nach unserem Urlaub jede freie Minute in dieser Woche zu nutzen, das bzw. DEIN Buch zu lesen… und in Gedanken mit nach Spanien zu verreisen… an unseren ersten Besuch auf der Rambla in Barcelona zurück zu denken, natürlich von einem Kreuzfahrtschiff aus, und natürlich mit der begeisterten Wahrnehmung der Statuen durch unsere Kinder… übrigens ohne die ‚besagten Sandalen‘ und immer mit Blick auf unsere Taschen… :-)
    Hab vielen Dank für die schönen Augenblicke, für die Widmung im Buch (bei der wir bewusst unsere Tochter Elin wählten, vielleicht kann sie sich später daran erinnern) und wir können eine Fortsetzung des Romans kaum erwarten!
    Wir freuen uns auch schon schon über weitere von Dir eingestellte Bilder auf dieser Seite und vielleicht kannst Du mit ersten Fotos aus Spanien (sofern vorhanden) das Buch noch lebendiger werden lassen, als es ohnehin schon geschrieben wurde…
    Wir sehen uns auf dem Hamburger Rathausmarkt, neben Berlin eine 2. „Wahlheimat-Stadt“ von uns! :-)) Ganz liebe Grüße!
    Frank, seine Tochter Elin und der Rest der Familie

    • katja2 schreibt:

      Lieber Frank, liebe Elin, liebe „Restfamilie“,
      in Warnemüde hatte ich dieses Jahr viele schöne Begegnungen. Eure Familie gehört mit Sicherheit auch dazu.
      Dass auch mein Buch Dich so sehr in den Bann gezogen hat, dass Du jede freie Minute gelesen hast, ist ein besonders schönes Kompliment. Danke dafür!
      Weitere Bilder aus Spanien werde ich hoffentlich diesen Winter auf meine Homepage stellen, aber erst, wenn die Fortsetzung veröffentlicht ist.
      Bis zum nächsten Mal, liebe Grüße
      Katja

  76. Roland Meyer schreibt:

    Danke , für diese hervorragende Performance!

    Für mich ist es eine ganz, ganz große Kunst

    Eine Darstellung, welche mitten ins Herz trifft, selten hab‘ ich etwas so faszinierendes ( für mich) erlebt !

    Ich habe heute die Bilder gesichtet und sortiert !

    Am besten ich schick eine CD mit den Bildern!

    Danke, für das Erlebnis

    Liebe Grüße, Roland

  77. Bodo Müller schreibt:

    Liebe Katja,
    wir sind am Wochenende in Warnemünde auf der HanseSail 2013 dem Märchen in Person begegnet. Wir, das sind meine Frau Erdmute, unser Enkel Jakob und ich. Wir haben ganz verzaubert deine Kunst bewundert und ich musste immerzu an Hans Christian Andersen denken; aber auch an Theodor Storm…
    Ich bin sicher, dass du unglaublich vielen Menschen etwas schenkst, von dem sie gar nicht wussten, dass es das gibt und das sie vielleicht nicht einmal in Worte fassen können. Träume eben.
    Gern werden wir dir irgendwo wieder begegnen.
    Liebe Grüße
    Erdmute & Bodo

    • katja schreibt:

      Liebe Erdmute, Lieber Bodo,
      herzlichen Dank für Euren lieben Worte.
      Es freut mich wahnsinnig, so etwas zu lesen. Meine „Arbeit“ ist etwas Leises, für Leute, die genau hinschauen und sich auf Träume einlassen können. So wie Euch eben.
      Alles Gute und liebe Grüße
      Katja

  78. Doris Kamp schreibt:

    Montag den 12ten August 2013
    Liebe Katja,
    Menschen wie Sie verbreiten einen Hauch aus Lebenslust und Freude wie eine Blume einen betörenden Duft. Menschen wie Sie muss man einfach bedingungslos in,s Herz schließen !
    Wenn ich Ihnen etwas geben könnte, dann würde ich Ihnen die Fähigkeit geben, sich selber so zu sehen, wie andere Sie sehen-damit Sie erkennen können, was für ein besonderer Mensch Sie sind !!!!!!!!
    Die Auftritte seitens von Ihnen in Warnemünde bleiben für mich eine unvergessliche Bereicherung !Was brauchts der Worte mehr !!!!!!!!!
    Ganz, ganz lieben Dank !!!!!!!!!!
    Doris Kamp aus Biberach-Riss in Baden – Württemberg

    • katja schreibt:

      Liebe Doris,
      was kann ich dazu schreiben… Menschen begegnen sich auf unterschiedlichen Ebenen. Es ist auch von meiner Seite aus sehr schön zu beobachten, wieviel Nähe sich in solchen Momenten entwickeln kann, obwohl sich Menschen auf der Straße nur mit einem Lächeln begegnen. Man muss offen für solche Momente und Begegnungen sein.
      Ihnen alles Gute und ganz liebe Grüße zurück nach Biberach-Riss
      Katja

  79. Elke Hommel-Oesterwitz schreibt:

    „Es gibt Menschen die berühren dich,
    ohne zu berühren.
    Sie erobern dein Herz mit einem bloßen Blick.
    Ihr Gesicht spricht Bände von ihrem Leben,
    ihren Gefühlen, ihren Sehnsüchten.
    Du brauchst keine Jahre mit ihnen zu verbringen,
    um zu spüren, dass sie und du
    aus einem Holz geschnitzt sind.
    Manchmal wirst du sie nie erreichen,
    manchmal leben sie ein anderes Leben.
    Doch das Glück besteht nicht unbedingt darin,
    mit ihnen Zeit zu verbringen,
    sondern zu wissen… dass es sie gibt.“
    [unbekannt]

    Liebe Katja, wir freuen uns sehr, dass wir Dich in diesem Sommer auch privat kennen lernen durften und Zeit miteinander verbringen konnten, nachdem Du uns mit Deiner Darstellung schon im Sommer 2012 sehr berührt hast :-)
    Wir wünschen Dir viel Erfolg bei allem was Du für die Zukunft planst und wir freuen uns IMMER von Dir zu hören :-) Alles Liebe und bis hoffentlich bald wieder von Angesicht zu Angesicht :-) Deine Elke & Bernd aus Cottbus

    • katja schreibt:

      Hallo Elke, Hallo Bernd,
      wir sehen uns sicher nächstes Jahr wieder in Travemünde. Und bis dahin haben wir ja FB… 😉
      Liebe Grüße an Euch Beide
      Katja

  80. sue schreibt:

    Liebe Katja,

    meine Familie und ich haben Dich zu den Travermünder Wochen gesehen waren total fasziniert.
    Mein Sohn lief zwei mal zu dir weil er so beeindruckt war!
    Habe mir eben Dein Buch bestellt und kann es jetzt schon kaum erwarten es zu lesen :-)
    Ganz liebe Grüße von Sue und Familie

    • katja schreibt:

      Die Grüße gehen natürlich zurück. Das Buch geht heute in die Post. Es kommt ganz frisch aus der Drúckerei. Viel Spaß beim Lesen.
      Katja

  81. Dirk schreibt:

    Guten Morgen Katja
    Ich habe Deine Karte von der Kieler Woche mitgenommen und war von Dir sehr begeistert. Auch habe ich ein Bild gemacht welches ich Dir gern zeigen möchte. Du hast zwar schon sehr viele, aber vielleicht passt es ja noch in dein Album hinein :-)
    Sonnige Grüße von Dirk

  82. Erika schreibt:

    Liebe Katja,
    am 26.Juni waren mein Mann und ich in Kiel. Plötzlich entdecke ich die silberne Apfelfrau. Ich war hin und weg. Wie wird sie wohl reagieren, wenn ich ein Geldstück in den Eimer werfe? Ich war so fasziniert von deinen Bewegungen und deinem Gesichtsausdruck. Wenn es mir schlecht geht, versuche ich mich an deinen lieblichen Gesichtsausdruck zu erinnern. Meiner Arbeitskollegin habe ich von deiner Begegnung erzählt. Heute kommt sie ins Geschäft und sagt, ich hoffe, dass ich dich überraschen kann. Sie schenkte mir dein Buch mit einer persönlichen Widmung von dir. Ich habe mich riesig gefreut. Bestimmt werde ich eines Tages nach Hamburg kommen um dich wieder zu sehen.
    Mit herzlichem Gruss
    Erika

    • katja schreibt:

      Liebe Erika,
      danke für Deine herzlichen Worte. Ich freue mich sehr, wenn ich mit meiner kleinen Aufführung so grosse Wirkung erziele.
      Viel Spass mit dem Buch und bis zum nächsren Mal ganz liebe Grüsse
      Katja

  83. Nina schreibt:

    Hallo Silberfrau,

    hoffe, die Fortsetzung Deines Romans ist vor der nächsten Kieler Woche fertig – bin schon sehr gespannt darauf :-)
    Gruß
    Nina

  84. Hemmerich,Gabriele schreibt:

    Hallo Katja,
    auf der Kieler Woche 2013 haben mein Mann und ich Dich gesehen und irgendwie ins Herz geschlossen. Mittlerweile habe ich Dein Buch bestellt und regelrecht verschlungen. Selbstverständlich werden wir Propaganda für Dich machen und damit anfangen gleich 2 Bücher zu bestellen.Das sind doch wunderbare Geschenke!
    Ich freue mich auf den nächsten Roman und behalte Dein zauberhaftes Lächeln.

    Herzlichst
    Gabi

      • katja schreibt:

        Hallo Gabi,
        eigentlich antworte ich auf alle Kommentare. Aber vielleicht hat da wirklich etwas nicht geklappt. Stell Deine Frage doch einfach noch einmal. Es kann zwar manchmal ein paar Tage dauern, ehe ich reagiere,aber eigentlich schreibe ich immer eine kleine Antwort.
        Liebe Grüße
        Katja

    • katja2 schreibt:

      Hallo Gabi,
      Dein Gästebucheintrag ist hier in meinem Kommentarchaos zum Glück wieder aufgetaucht. Entschuldige, dass ich jetzt erst darauf reagiere, aber ich bin diesen Sommer viel unterwegs (i.d.R. ohne PC) und mit meinem kleinen Smartphonedisplay ist die Verwaltung der Gästebucheinträge doch etwas schwierig.
      Natürlich freue ich mich sehr, solch nette Post zu erhalten, und darauf, im nächsten Jahr wieder nach Kiel zu kommen. Vielleicht sehen wir uns ja dort. Wenn Du Dich zu erkennen gibst, entschuldige ich mich noch mal mit einem besonders schönen Lächeln… 😉
      Ganz herzlich Grüße
      Katja

  85. Lothar schreibt:

    Hallo Frau Lukic,

    meine Frau und ich haben Sie am Dienstag den 09.07.2013 in Warnemünde gesehen. Ihre Darstellung der „Apfelfrau“ hat uns sehr beeindruckt.
    Ihr Buch werde ich gleich auf Amazon, als eBook, bestellen.

    Viel Erfolg und alles Gute

  86. Meinecke schreibt:

    Liebe Katja Lukic,
    meine Frau, Tochter und die vier Enkelkinder haben Sie kürzlich in Warnemünde gesehen. Es war schon faszinierend anzusehen, wie Sie sich darstellten und das Publikum zum Staunen brachten.
    Herzliche Grüße
    Peter Meinecke

    • katja schreibt:

      Lieber Herr Meinecke,
      danke für Ihre netten Worte. Bis zum nächsten Mal in Warnemünde.
      Herzliche Grüße an Sie und Ihre Familie
      Katja Lukic

  87. Bernd Jürgens schreibt:

    Hallo Katja,

    habe dich heute am alten Strom in Warnemünde gesehen.
    Du machst das echt Klasse, kann ich vergleichen denn ich habe so was schon immer mal wieder in Amsterdam gesehen.
    Habe dir mein Eisgeld gespendet :)

    Gruß Bernd

    • katja schreibt:

      Hallo Bernd,

      danke für das Kompliment. Und natürlich auch für Dein Eisgeld.

      Bis zum nächsten Mal in Warnemünde
      LG Katja

  88. Klaus schreibt:

    Hallo Katja,
    schön Dich auf der Kieler Woche wieder gesehen zu haben. Ich freue mich bereits sehr auf das zweite Buch von Dir…….

    • katja schreibt:

      Hallo Klaus,
      entschuldige die späte Antwort. Ich bin dieses Jahr wieder mehr unterwegs. An der Fortsetzung arbeite ich auch. Sie ist gar nicht mal so schlecht geworden. 😉
      LG und bis zum nächsten Jahr
      Katja

  89. Oliver Prigge schreibt:

    Hallo Katja,
    habe dich heute auf dem Rathausmarkt vermisst…hast du feste Zeiten?
    Wir haben uns ein paar Mal unterhalten; vielleicht erinnerst du dich.
    Ich wünsche dir einen tollen Tag.
    Viele Grüße Oliver

    • katja2 schreibt:

      Hallo Oliver,

      feste Arbeitszeiten habe ich natürlich nicht. Normalerweise arbeite ich bei gutem Wetter ab 11 Uhr und dann bis 15 Uhr. Manchmal mache ich eher Feierabend und an anderen Tagen bin ich auch mal bis 17 Uhr am Rathaus.
      Ich hoffe, mit meiner Antwort geholfen zu haben und wünsche Dir einen schönen Frühling.

      LG
      Katja

  90. karl aus österreich schreibt:

    hallo katja!
    war am samstag bei dir auf dem rathausplatz, hat mich sehr gefreut das du mit mir ein paar worte geprochen hast. ich finde du machst deine arbeit sehr gut. ich komme im august wieder nach hamburg ich hoffe das dein buch bis dahin fertig geschrieben hast lg karl

    • karl aus österreich schreibt:

      hallo katja!
      war am samstag bei dir auf dem rathausplatz,hat mich sehr gefreut das du mit mir ein paar worte gesprochen hast.ich finde du machst die arbeit sehr gut. ich komme im august wieder nach hamburg,ich hoffe das dein buch bis dahin fertig geschrieben hast. lg karl

      • katja schreibt:

        Hallo Karl,
        ich glaube mich an Dich zu erinnern. Ich werde im August nicht oft in Hamburg arbeiten. Aber auch ohne mich ist der Besuch in der Hansestadt immer eine Reise wert. Das Buch ist leider immer noch nicht fertig. Aber ich arbeite weiter unermütlich daran.
        Herzliche Grüße nach Österreich
        Katja

    • katja2 schreibt:

      Hallo Karl,

      ich arbeite fast täglich an meinem zweiten Buch. Bis August werde ich es hoffentlich fertig haben.

      LG
      Katja

  91. Marc schreibt:

    Hallo Katja,
    macht Dein Buch Fortschritte?
    Bin bestimmt nicht der einzige, der auf die Fortsetzung von „Nur ein Jahr“ wartet! :-)

    Gruß
    Marc

    • katja schreibt:

      Hallo Marc,
      schön, dass Du Dich nach meinem neuen Roman erkundigst. Die erste Version habe ich schon fertig. Nun geht es ans Überarbeiten. Das dauert leider ein wenig länger als erwartet. Ich hoffe, dass ich das fertige Manuskript im Frühjahr zum Drucker geben kann. Der Erscheinungstermin wird auf dieser Seite rechtzeitig veröffentlicht. Vorbestellungen werden gerne entgegengenommen. 😉

      Liebe Grüße
      Katja

  92. Rena schreibt:

    Liebe Katja, der liebe Gott hat seine Gaben gut verteilt, Ihnen hat er das zaberhafteste Lächeln gegeben,
    Es ist berührend und beglückend.
    Rena

  93. Wolfgang schreibt:

    Hallo Frau Lukic,

    während meiner 4-tägigen Städtereise in Hamburg durfte ich Sie am Donnerstag, den 30. August 2012 auf dem Rathausplatz erleben. Die Figur, die Sie geschaffen haben, ist wirklich beeindruckend. Die Proportionen finde ich so eindrucksvoll! Sie wirken so klein und zerbrechlich. Dazu Ihr Gesicht und Ihr Gesichtsausdruck einfach genial. Schön war auch, dass ich Ihr Buch direkt bei Ihnen erwerben durfte und sogar noch mit einer Widmung von Ihnen versehen wurde! Vielen Dank! Gerne hätte ich mich noch mit Ihnen unterhalten … Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Schriftstellerin! Herzliche Grüße aus dem „Wilden Süden“

    • katja schreibt:

      Hallo Wolfgang,

      danke fuer die herzlichen Worte. Wenn Sie das naechste Mal in Hamburg sind, duerfen Sie mich gerne ansprechen. Ich weiss, dass ich als Statue ein wenig, nun ja, einschuechternd wirke, wegen dem grau und so, aber eigentlich bin ich doch ganz umgaenglich.
      Danke auch fuer Ihre herzlichen Wuensche. Ich arbeite daran, mich als Schriftstellerin durchzusetzen, auch wenn das nicht so einfach ist, vor allem dann, wenn man keinen Verlag hat.

      Bis zum naechtsen Mal in Hamburg

      Katja

  94. Liss Poppe schreibt:

    Hallo Katja, es ist pure Sonne in mir, wenn ich dich auf dem Rathausplatz sehe..deine Ausstrahlung, dieses köstliche Augenzwinkern. War mit einer Freundin aus Gütersloh am Freitag bei dir…darum auch die zwei Bücher. Sie sind heute gekommen und es wird heute mein Leseabend…. Mit gedanken an Barcelona…und ….und. Freu mich schon! Vielen herzlichen Dank, dass du einen Gruß reingeschrieben hast…aber ich wäre auch gekommen, um mir eien Gruss abzuholen. Ich wünsche dir von Herzen, dass du noch viele Menschen und damit ja dich auch selbst sehr beglückst. Herzlichst, Liss

  95. Schmitt, Gerda schreibt:

    Liebe Apfelfrau!
    Mit meinem Mann war ich im vergangenen Wochenende in Hamburg und habe Sie gesehen und erlebt. Es war einfach wunderbar. Sie haben wirklich Talent und eine herrliche Ausstrahlung. Man muss lächeln, wenn man Sie anschaut.
    Ich stelle mir vor, wie Sie Menschen in Altenheimen und kranke Kinder mit Ihrer Vorstellung erfreuen könnten. Es würde ihnen sehr gut tun.
    Leider wohne ich 400 km von Hamburg entfernt
    – im Siegerland -, kann Sie also nicht buchen.
    Schade.

    Trotzdem wünsche ich Ihnen, dass sie noch lange mit Ihrer Vorstellung die Menschen erfreuen können.

    Herzliche Grüße
    Gerda Schmitt

  96. Deckling W. schreibt:

    Hallo,

    habe dich vor dem Hamburger Rathaus gesehen. Fand es sehr toll als „DU (Sie) “ meine Ehefrau mit in eine Zene einbezogen haben. Es sind schöne Bilder dadurch entstanden. Die zwei Tage Hamburg war ein schönes Erlebnis, gerade durch die Figuren auf dem Rathausplatz.

    DANKE!!

  97. Klaas Meyer schreibt:

    Viele liebe Grüße aus Travemünde.Bin beim lesen Deines Buches und habe natürlich viele Fragen.—Wann bist Du in Hamburg? LG Klaas

    • katja schreibt:

      Hallo Klaas,
      ich bin wieder in Hamburg und ab Morgen wahrscheinlich wieder auf dem Rathausmarkt zu sehen. Das hängt aber auch davon ab, wann das China-Fest auf dem Platz aufgebaut wird. Aber spätestens am Freitag trete ich dort wieder auf. Ich bin auf Deine Fragen gespannt.
      LG zurück
      Katja

  98. gina schreibt:

    Liebe Katja,
    ganz großes Kompliment an Sie. Wir sehen Sie zur Zeit auf der Travemünder Woche und sind begeistert von Ihnen! Kann gar nicht begreifen, wo Sie die Kraft, Ausdauer und Disziplin hernehmen, die doch sicherlich vonnöten sind, um eine derartig tolle Vorstellung zu geben?! Vielen Dank dafür! Zudem haben Sie ein sehr liebenswertes Lächeln und eine wunderbare Ausstrahlung. Weiterhin für Sie alles Gute !
    Ganz liebe Grüße an Sie

    • katja schreibt:

      Liebe Gina,
      danke für das Kompliment. Ja, Ausdauer und Kraft sind sicher wichtig für meine Arbeit. Aber wichtiger ist wohl die innere Einstellung, die durch mein Lächeln nach außen reflektiert wird. Man muss das, was man tut, auch wirklich gerne und authentisch machen. Sonst merkt das Publikum, dass da etwas im Ungleichgewicht ist.
      Liebe Grüße zurück
      Katja

  99. Peter schreibt:

    Hallo Katja,

    bin am Samstag nach Hamburg gefahren um mich abzulenken und positive Schwingungen zu finden. Hatte am Mittwoch nach 20 Jahren von meiner Firma die Kündigung bekommen. Du weißt garnicht wie gut mir dein bezauberndes Lächeln getan hat. Dafür mein recht herzlichen Dank ;-))

    Lieben Gruß

    Peter

    • katja schreibt:

      Hallo Peter,

      nach 20 Jahren einen Job zu verlieren, da ist mein Lächeln nur ein schwacher Trost. Freue mich trotzdem, dass ich Dir ein wenig geholfen habe.
      Alles Gute für die Zukunft und die herzlichsten Grüße aus Hamburg.

      Katja

  100. Jurgen schreibt:

    Habe gerade Fotos von meiner Kurzreise nach Deutschland angesehen und erinnerte mich an Sie, die Silberfrau am Rathausmarkt nach unserem Besuch am Fischmarkt. Es hat mich dann be-eindruckt und heute wieder, insbesondere wenn man Sie wiedersieht vom Indischen Ozean eine ganze Welt entfernt. Ihr Buch wird sofort runter geladen……Viel Glueck!

    • katja schreibt:

      Kurzreise nach Deutschland? Indischer Ozean? Da kommt bei mir gleich das Fernweh auf.
      Viel Spaß beim Lesen meines eBooks und natürlich herzliche Grüße an das andere Ende der Welt.
      Katja

  101. Sylvia schreibt:

    hallo liebe Katja,

    habe Sie im Juni 2012 gesehen und zwar in Kiel ( Kieler Wochen). Sie strahlten für mich so eine Ruhe aus und Ihr Aussehen und Ihre Ausstrahlung einfach wunderbar. Habe mir über Ihre Internetseite einen Roman bestellt und bin jetzt schon super neugierig:-) und einen 2. Roman von Ihnen würde ich auch gerne noch lesen:-) Freu mich drauf! Vielen Dank für den Zwinker …. er hat mich irgendwie gefangen ! Sehr positiv!
    glg
    sylvia

    • katja schreibt:

      Hallo Sylivia,

      herzlichen Dank! Das Buch ist auf dem Weg und die Fortsetzung gibt es ab November – rechtzeitig vor Weihnachten. 😉

      Liebe Grüße zurück
      Katja

  102. Mona schreibt:

    Hallo Katja,
    jedesmal, wenn ich mich mal wieder dazu überreden lasse, doch mit zur Kieler Woche zu kommen, frage ich mich, warum ich mir das ganze Geschiebe und Gedrängel eigentlich antue…
    Seit gestern weiß ich es wieder: Wenn ich die Augen auf halte und ein bißchen Glück habe, entdecke ich vielleicht silberne Apfelfrauen und gleichfarbige reizende Schafe!
    Leider mußte ich viel zu schnell weiter, aber ein Zwinkern hat mich dennoch erwischt. Was mich gefreut hat :-)!
    Na, so werde ich also weiter die Augen auf halten und mit etwas Glück wieder silberne Apfelfrauen und Schafe entdecken… in HH und womöglich ja auch mal in Flensburg (wo es schließlich die thematisch passende Apfelfahrt gibt) ?!
    Schönen Dank Dir also und herzliche Grüße aus dem ganz, ganz hohen Norden von
    Mona

    • katja schreibt:

      Hallo Mona,

      danke, danke, danke. Und natürlich einen dicken Gruß von meinem Schaf, das sonst immer ein wenig untergeht.
      Flensburg ist natürlich eine Reise wert. Ich muss mich mal informieren, was Ihr da für Stadtfeste habt.

      Der Gruß aus dem „Süden“ (Hamburg) geht natürlich zurück.

      Bis zum nächsten Mal in Kiel oder in Hamburg oder vielleicht doch einmal in Flensburg…

  103. Claudia schreibt:

    Liebe Katja,

    Die Apfelfrau läßt mich jedesmal innehalten. Der Lärm und die Hektik um mich verblassen. Vielen herzlichen Dank, für diese Momente des Glücks.

    Liebe Grüße
    Claudia

    • katja schreibt:

      Liebe Claudia,

      vielen Dank für Deine Worte.Es freut mich, wenn meine „Arbeit“ die Leute erreicht.
      Bis zum nächsten Jahr auf der Kieler Woche.

      Liebe Grüße
      Katja

  104. Joerg schreibt:

    Kieler Woche 19.06.2012,

    ein Danke für Deine Darbietung, ein Danke für Dein Zwinkern.
    Ein Ruhepunkt in der ganzen Hektik, sehr schön gemacht.
    Gruß aus Kiel

  105. Vebra schreibt:

    Vielen Dank für dieses Buch! Es war während der letzten Wochw meine Lektüre für den Abend. Sehr gut geschrieben und stimmig.

    Freue mich auf die Fortsetzung!!

    Vebra

    • katja schreibt:

      Liebe Vebra,

      es freut mich, dass Dir mein Roman gefallen hat. Die Fortsetzung kommt im November. Aber das weisst Du ja schon. 😉

      Liebe Grüße

  106. Evelyn schreibt:

    Hallo Katja, ich habe Dich nun zweimal auf der Kieler Woche gesehen und ich bin begeistert. You made my day!
    Die Mimik, die Körperbeherrschung .. einfach wunderbar! Ein paar Minuten und stehenbleiben, ein Zwinckern ergattern – und schon ist der Tag „gerettet“
    Jeder geht mit einem Lächeln weiter.
    Heute habe ich mir das Buch runtergeladen und bin gespannt, wie es in Spanien weitergeht.
    Alles Gute für die Zukunft und hoffentlich nächste Kieler Woche wieder!!!

  107. Klaus schreibt:

    Liebe Katja, dein Roman zieht mich in den Bann, wie ein Sog, dem man nicht entgehen kann. Und dieser trockene Humor ist ganz wunderbar.
    So will ich Dir denn folgen in spanischen Zeiten und hoffen auf eine glückliche Begegnung.
    Vielleicht sollte ich beim Lesen einen Rotwein trinken, wenn die Reise beginnt.

    Schöne Tage auf der Kieler Woche.

    Bis bald, Klaus.

    • katja schreibt:

      Hallo Klaus,
      es freut mich, dass Dir meine Abenteuer gefallen. Als Rotwein-Begleitung für die Geschichten empfehle ich einen Ribera del Duero, Tempranillo. 😉
      Ich mache mich gleich auf den Weg nach Kiel. Hoffen wir mal, dass dieses Jahr das Wetter für alle Beteiligten mitspielt.
      Herzliche Grüße,
      Katja

  108. Conny schreibt:

    hallo frau lukic,
    ich habe Sie jetzt zwei Mal gesehen und war fasziniert von Ihrer Mimik. Den ganzen Tag dort stehen und immer ein Zwinkern, Lächeln, Traurigkeit und Ernsthaftigkeit so klasse rüber bringen einfach genial. Ich bewundere das und hoffe, dass Sie mit Ihrem Roman viel Erfolg haben , Diesen werde ich mir natürlich auch zulegen und bis bald im Hamburg oder so liebe grüße
    Frau Conny L.

    • katja2 schreibt:

      Hallo Frau L.,
      danke für Ihre herzlichen Worte.
      Ich habe mir erlaubt, Ihren Kommentar von meiner Startseite in mein Gästebuch zu verschieben.
      Ich hoffe, dass dies für Sie in Ordnung ist. Ihren Namen habe ich natürlich auch anonoymisiert.
      Liebe Grüße und noch ein schönes Pfingstwochenende,
      Katja Lukic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *